Matthias Hau bleibt Vorsitzender der JU

Lesedauer: 3 Min
 Der Vorsitzende der JU Leutkirch-Aichstetten, Matthias Hau (links), und der JU-Ehrenvorsitzender Markus Posch.
Der Vorsitzende der JU Leutkirch-Aichstetten, Matthias Hau (links), und der JU-Ehrenvorsitzender Markus Posch. (Foto: JU Leutkirch-Aichstetten)
Schwäbische Zeitung

Bei der Jahreshauptversammlung der Jungen Union (JU) Leutkirch-Aichstetten wurde Matthias Hau in seinem Amt als Vorsitzender für das kommende Geschäftsjahr bestätigt. Als Gäste waren unter anderem der stellvertretende Oberbürgermeister und CDU-Stadtverbandsvorsitzender Waldemar Westermayer anwesend.

Bei seinem Rückblick auf das vergangene Jahr berichtete Matthias Hau von der Ausbildungsbörse 2018, die die JU wieder gemeinsam mit dem CDU-Ortsverband Leutkirch organisiert hatte, so die Pressemitteilung der Organisation.

Einige JU-Mitglieder seien in den Vorständen der CDU auf Ortsverbands- und Stadtverbandsebene aktiv und bringen so die Ideen und Ansichten der Jugendorganisation in die „Mutterpartei“ ein. Aktuell seien 36 Jugendliche Mitglied in der Jungen Union. In 2018 gab es zwei Neumitglieder.

Bei den darauffolgenden Wahlen wurde Matthias Hau einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Ihm zur Seite werden Jürgen Natterer, Robert Wünsche und Jannik Laumann stehen. Zum Finanzreferenten wurde ebenfalls einstimmig Julian Roggors gewählt. Das Amt des Schriftführers wird von Lukas Waldhoff ausgeführt. Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Sarah Gantner, Oliver Hau, Johannes Engstler, Daniel Roggors sowie Max Westermayer.

Während den Wahlen gab es ein Grußwort vom CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Waldemar Westermayer über die aktuellen Themen aus kommunalpolitischer Sicht. JU-Ehrenvorsitzender Markus Posch wurde für seine Unterstützung in vielerlei Hinsicht für die JU geehrt.

Matthias Hau ging in seiner Abschlussrede auf die aktuelle Lage der CDU ein, die gerne auf die Junge Union projiziert werde, so das Schreiben. „Für Fehler in der Bundes-CDU kann nicht die Leutkircher CDU den Kopf hinhalten, denn diese leistet eine exzellente Arbeit“, wird Matthias Hau darin zitiert.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen