Mann will Handy klauen und wird rabiat

Lesedauer: 2 Min

 Mann verletzt Polizeibeamte in Leutkirch.
Mann verletzt Polizeibeamte in Leutkirch. (Foto: Archiv- Roland Weihrauch / dpa)
Schwäbische Zeitung

Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte, Diebstahl und Sachbeschädigung werden einem 20-Jährigen zur Last gelegt, der die Polizei am Donnerstag mehrere Stunden lang beschäftigte.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Tatverdächtige hatte kurz nach 15 Uhr zunächst in einem Elektronikgeschäft bei den Bahnhofsarkaden vorgegeben, ein iPhone kaufen und dieses bar bezahlen zu wollen. Nachdem ihm eine Angestellte das Handy in einer Sicherheitsbox überreicht hatte, passierte der 20-Jährige den Kassenbereich, ohne zu bezahlen. Als er einen Alarm auslöste, wurde er von der Verkäuferin im Freien gestellt. Nachdem es der Frau gelungen sei, dem Täter das Diebesgut abzunehmen, flüchtete dieser zu Fuß.

Nur wenige Minuten später aber wurde er an der Kasse eines Lebensmittelmarkts zur Bezahlung seiner eingekauften Waren aufgefordert, sein Bargeldbetrag durch eine Pfandrückgabe reichte jedoch nicht aus. Dennoch ging der Tatverdächtige Richtung Ausgang und stieß die Angestellte gegen eine Wand, als diese den 20-Jährigen aufhalten wollte. Auch gegenüber hinzugerufenen Polizeibeamten setzte sich der Mann heftig zur Wehr. Nur mit Mühe gelang es den Polizisten, den Tatverdächtigen zu überwältigen und mit Handschließen zu fesseln. Bei dem Gerangel erlitten zwei Beamte und eine Beamtin leichte Verletzungen. Auf der Fahrt zur Dienststelle beleidigte der junge Mann fortwährend die Beamten und randalierte nicht auch noch in der Gewahrsamszelle.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen