Luis Jaax sichert sich erstmals Weltcuppunkte

 Luis Jaax von der TSG Leutkirch wurde drittbester Deutscher in Vorarlberg.
Luis Jaax von der TSG Leutkirch wurde drittbester Deutscher in Vorarlberg. (Foto: Cristiano Andreoli/Schnittbilder)
Schwäbische Zeitung

Im Brandnertal in Vorarlberg ist das erste Rennen der European Downhillcup Serie gewesen. Die Strecke hatte eine Gesamtlänge von 2300 Metern mit einem Höhenunterschied von 300 Metern. Weite Sprünge und ein wechselnder Untergrund aus Steinen, Waldboden und Wurzelpassagen stellten hohe Ansprüche an die Fahrer. Richtig gut zurecht kam Luis Jaax von der TSG Leutkirch.

Die beiden Nachwuchsfahrer der TSG, Luis Jaax und Maximilian Krauss, starteten in der U19 für das Team Rose-Bikes Racing, auch Jan Fauser war im internationalen Starterfeld mit 240 Athleten aus 28 Nationen vertreten. Luis Jaax erkämpfte sich im Finallauf mit einem laut Mitteilung technisch sauberen Lauf auf der anspruchsvollen Strecke als drittschnellster Deutscher seiner Klasse den 17. Rang und holte sich damit seine ersten Weltcuppunkte. Krauss hatte einige Probleme und landete auf dem 28. Platz. Jan Fauser erreichte im Feld der Eliteklasse Männer den 21. Rang von 86 Startern.

In Steinach in Thüringen ging es auch für Maxima Jaax mit dem ersten richtigen Downhillrennen dieser Saison los. Beim Specialized-Rookies-Cup waren mehr als 285 Nachwuchsathleten aus 14 Nationen angereist. Bei Sonnenschein und trockener Strecke wurden auf der mit viel Waldboden, Wurzeln und Schieferpassagen gespickten Strecke recht hohe Geschwindigkeiten gefahren. Maxima Jaax von der TSG Leutkirch startete für das Team Young Guns Bike Union Tirol, Luis Jaax für Rose Bikes Racing.

Maxima Jaax erreichte in dem für die Startreihenfolge ausschlaggebenden Seeding Run die schnellste Zeit aller Frauen und damit Startplatz eins für den nächsten Tag. Im Hauptrennen hatte sie allerdings Probleme. Erst musste sie ihren Wertungslauf wegen defekter Streckenbegrenzung abbrechen, beim Neustart kämpfte sie mit Defekten am Hinterrad. Trotzdem erreichte sie noch Platz zwei hinter einer Dänin und vor ihrer Teamkollegin Lina Frener aus Österreich.

Luis Jaax sicherte sich als einer der jüngsten Starter der U19 im Seeding Run Platz sechs. Im Hauptrennen steigerte sich der Leutkircher noch einmal und verpasste mit Rang vier nur ganz knapp seinen ersten Podestplatz im Downhill.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen