Leutkircher Schulen räumen auf

Lesedauer: 3 Min

Insgesamt zwölf Klassen der Otl-Aicher-Realschule ziehen am Freitagmorgen los, um im Rahmen der Frühjahrsputzete Leutkirch für
Insgesamt zwölf Klassen der Otl-Aicher-Realschule ziehen am Freitagmorgen los, um im Rahmen der Frühjahrsputzete Leutkirch für den Sommer schick zu machen und Müll und Unrat zu entsorgen. (Foto: Gisela Sgier)
Schwäbische Zeitung
Redaktionssekretariat

Über 1200 Schüler haben sich am Freitagmorgen auf den Weg gemacht, um in und um Leutkirch im Rahmen der Frühjahrsputzete, die vom Umweltkreis mit Unterstützung der Stadt Leutkirch organisiert wurde, für Sauberkeit zu sorgen.

Ausgestattet mit Eimern, Müllzangen und Säcken zogen die Kinder gegen acht Uhr los, um in verschiedenen Gebieten in Leutkirch, aber auch in den Ortschaften Müll und Unrat zu sammeln, wo dieser nicht hingehört. „Es war teilweise schon erschreckend, was wir da alles gefunden haben“, sagte Jeanette Weiland, Lehrerin an der Otl-Aicher-Realschule, die sich gemeinsam mit ihrer sechsten Klasse sowie mit insgesamt elf weiteren Klassen der Stufen fünf bis sieben an der Aktion beteiligte.

Unteren anderem seien bei einer siebten Klasse Dinge wie Spritzen, Rauschmitteldosen oder Säcke mit menschlichen Hinterlassenschaften aufgetaucht. Des Weiteren seien kiloweise Zeitungen zum Vorschein gekommen. Als pädagogischen Erfolg bezeichnete Weiland die Aussage von mehreren Siebtklässler, dass diese beim Auffinden von zahlreichen Zigarettenkippen beschlossen hätten, nie das Rauchen anzufangen.

Schön sei gewesen, dass die Schüler von zahlreichen Passanten großes Lob für ihren Einsatz erhielten. Laut Umweltkreis Leutkirch sollen mit der Frühjahrsputzete zum einen nicht nur die städtischen „Brennpunkte“ vom Müllbefreit werden, sondern zum anderen, die Schüler für eine Müllvermeidung und Sauberhaltung der Umwelt sensibilisiert werden. „Ich gehe davon aus, dass die Schüler heute etwa zwei Tonnen Müll gesammelt haben“, vermutet Wibke Wilmanns, Geschäftsführerin des Umweltkreises. Für ihren Fleiß erhielten die Müllsammler jeweils 1,50 Euro pro Kopf von der Stadt Leutkirch. Entsorgt wurde der gesamte Unrat von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen