Leutkircher Mountainbiker überzeugen in der Lenzerheide

 Leutkircher Mountainbiker auf dem Podest in Lenzerheide.
Leutkircher Mountainbiker auf dem Podest in Lenzerheide. (Foto: TSG)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Lange haben einige Kinder der TSG Mountainbike Gruppe auf den finalen Renntag gewartet: Am Sonntag, 3. Oktober 2021, fand in der Schweizer Lenzerheide das Abschlussrennen des Bike Kingdom Kids Cup statt.

Früh morgens wurden die Räder aufgeladen und dann ging es mit der ganzen Familie Richtung Süden in die Schweiz. Das etwas stürmische Wetter hat der Stimmung vor Ort nichts angetan. Einzig die Gondeln mussten zwischenzeitlich pausieren und die Rennfahrer mussten per Bus zum Start gefahren werden.

An diesem Wochenende waren insgesamt sechs Kinder und Jugendliche aus Leutkirch am Start.

Nach den letzten Einzelrennen der verschiedenen Altersklassen an diesem Tag stand fest, dass sich Paul Schallmeier und Maxima Jaax den Gesamtsieg in ihren Altersklassen sichern konnten. Nach drei konstant guten Einzelergebnissen konnten sie sich am Ende ganz oben auf dem Podest einfinden.

Theo Schallmeier und Jakob Bochenski fuhren in der Altersklasse U13 und haben sich gegen die sehr anspruchsvolle Konkurrenz ins Mittelfeld treten können. In der U15 hatten Nele Schallmeier und Paul Miller nach guten Starts leider Pech und stürzten. Glücklicherweise gab es keine größeren Verletzungen.

Im Zuschauerfeld an der Ziellinie waren sich die Aktiven der TSG Leutkirch und die Eltern schnell einig: Super Ergebnisse, doch der Spaß ist das Wichtigste am Rennen und im nächsten Jahr werden die meisten wohl wieder am Start sein.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen