„Lasst Freundschaft weiter wachsen“

Lesedauer: 2 Min

Der neue Rotary-Präsident Ekkehart Hamma (rechts) aus Isny übernimmt das Amt von Dieter Neugebauer aus Wangen.
Der neue Rotary-Präsident Ekkehart Hamma (rechts) aus Isny übernimmt das Amt von Dieter Neugebauer aus Wangen. (Foto: Christine King)

„Er hinterlässt große Fußstapfen“, sagt Ekkehart Hamma, der neue Präsident beim Rotary-Club Wangen-Isny-Leutkirch über seinen Vorgänger Dieter Neugebauer. Der Isnyer Kinderarzt Hamma übernimmt nach sechsjähriger Mitgliedschaft beim Rotary-Club jetzt das Präsidentenamt.

Vor etwa der Hälfte der insgesamt 60 Clubmitglieder, die sich zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch im Gasthof Mohren getroffen haben, wurde der Präsidentenwechsel vollzogen. Eine wesentliche Erfahrung sei für ihn immer die Tatsache gewesen, „dass unser Club aus Menschen besteht, die sich alle individuell einbringen, und die untereinander große Freundschaft pflegen“, so Ekkehard Hamma.

Für seine einjährige Amtsperiode setze er deshalb vor allem „auf Austausch untereinander, getreu dem Motto, ,Lasst Freundschaft weiter wachsen’“. Als „Insignien“ des Präsidentenamtes übergab der Scheidende eine Grubenlampe – ein Geschenk des befreundeten Rotary-Clubs in Forbach (Frankreich), und eine Kuhglocke, die der Club von den Schweizer Freunden aus Oberthurgau vor vielen Jahren überreicht bekommen hatte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen