Ladendieb flüchtet und verletzt Zeugen

Lesedauer: 3 Min
 Symbolfoto
Symbolfoto (Foto: Patrick Seeger/dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein mutmaßlicher Ladendieb hat auf der Flucht einen 45-Jährigen verletzt, berichtet die Polizei. Der Unbekannte rannte aus einem Discounter in den Bahnhofsarkaden in Leutkirch. Zuvor war ein Alarm am Donnerstag gegen 20.45 Uhr ausgelöst worden, als ein Mann den Kassenbereich verlassen wollte. Eine Mitarbeiterin des Discounters sprach den Unbekannten sofort an und forderte ihn auf, zurück an die Kasse zu kommen. Dieser Anweisung kam er nicht nach, sondern rannte aus dem Laden in Richtung Poststraße.

Hinter einem Fahrzeug versteckt, konnte die Angestellte den jungen Mann an der Ecke zur Karlstraße stellen. Zwei Männer, unter anderem der 45-jährige Zeuge, wurden hierbei auf den Vorfall aufmerksam und eilten der Mitarbeiterin zu Hilfe. Erneut flüchtete der Unbekannte, konnte jedoch nach kurzer Verfolgung von den zwei Zeugen in einem Garten entdeckt und festgehalten werden. Der Tatverdächtige übergab daraufhin der Angestellten zwei Flaschen Spirituosen, die er in seiner Jacke versteckt hatte.

Als sich die Zeugen und die Mitarbeiterin auf den Weg zum Polizeirevier machten, wurde der junge Mann plötzlich aggressiv, schlug um sich und rannte, nachdem er sich losgerissen hatte, in Richtung Poststraße davon. Der 45-jährige Zeuge wurde an der Hand verletzt.

Der Flüchtende wird wie folgt beschrieben: 20 bis 25 Jahre alt, kurze dunkle Haare, 1,75 bis 1,80 Meter groß, südländischer Typ, kräftige Statur, trug eine schwarze Jacke mit Kapuze und Fellkragen, schwarze Hose und weiße Adidas-Turnschuhe. Der Mann sprach Englisch mit osteuropäischem Akzent. Personen, die Hinweise zu dem flüchtenden Täter geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Leutkirch, Telefon 07561 / 84880 zu wenden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen