Kunstcamp Baden-Württemberg zu Gast in Leutkirch

Lesedauer: 4 Min

Jugendliche zwischen 16 und 23 Jahren bringen im Rahmen des achten Kunstcamps Baden-Württemberg in der Kunstschule Sauterleute
Jugendliche zwischen 16 und 23 Jahren bringen im Rahmen des achten Kunstcamps Baden-Württemberg in der Kunstschule Sauterleute ein Aktbildnis auf Papier. (Foto: Gisela Sgier)
Redaktionssekretariat

Eröffnung der Ausstellung, in der die künstlerischen Arbeiten der Jugendlichen zum Abschluss des Camps zu sehen sind, ist am Freitag, 7. September, um 19 Uhr im Leutkircher Rathaus. Zu sehen sind die Werke bis zum 19. September zu den Öffnungszeiten des Rathauses. Anschließend wandert die Kunst am 20. Oktober in das Rathaus nach Altensteig.

45 Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg nehmen seit dem 2. September am achten Kunstcamp Baden-Württemberg in der Kunstschule Sauterleute sowie im Leutkircher Jugendhaus teil, um hier gemeinsam tätig zu werden und um sich gegenseitig über ihre Arbeiten auszutauschen. Die künstlerischen Ergebnisse sind ab Freitag, 7. September, im Leutkircher Rathaus zu bestaunen.

Unter dem Titel „Re_Move“ sind insgesamt 45 kunstinteressierte Schüler in Leutkirch zu Gast, die in zahlreichen Workshops nicht nur an verschiedenen künstlerischen Werken arbeiten, sondern auch den Rest des Tages miteinander verbringen und gemeinsam in der Allgäu-Finca übernachten. Geleitet werden die Workshops von professionellen Dozenten, die allesamt eine künstlerische Ausbildung nachweisen können.

Verantwortlich für das knapp einwöchige Projekt sind Lion und Eva Sauterleute von der gleichnamigen Leutkircher Kunstschule, die ebenfalls beide über ein Studium im Kunstbereich verfügen. Unterstützt werden die beiden vom Leutkircher Jugendhaus, mit dem eine enge Kooperation besteht.

„Schaue mich einfach mal um“

„Wir arbeiten ständig eng mit dem Jugendhaus zusammen“, sagt Eva Sauterleute. Auf dem Programm stehen täglich verschiedene Kurse, die sich unter dem Motto „Bewegung, Löschung und Neuordnung“ mit analoger Fotografie, Art-Figur und Abstraktionen, Radierungen, Land Art sowie Performance oder Comic beschäftigen. „Ich bin hier als Schülerin der Kunstschule Leutkirch und weil es mich einfach interessiert“, sagt die Leutkircherin Sandra Schick, die es in Erwägung zieht, beruflich in die künstlerische Richtung zu gehen.

Eigens wegen des Kunstcamps reiste die gebürtige Kölnerin Malika Teßmann aus Stuttgart an, die beim Jungen Ensemble Stuttgart ein Freies Soziales Jahr (FSJ) im Kunstbereich absolvierte. „Ich möchte die Kunst zu meinem Beruf machen – entweder als Grafikdesignerin oder als Illustratorin. Deshalb schaue ich mich hier einfach mal um“, so die junge Frau. Julis Goerlich aus Affalterbach, der sich am Workshop Performance beteiligt, erklärt: „Performance hat für mich mit viel Aussehen zu tun. Es ist mir einfach wichtig zu wissen, wie ich mich richtig präsentieren kann, unter anderem auch bei einer Bewerbung“.

Aber was ist das Besondere am Projekt? „Wir möchten den Jugendlichen einfach zeigen, dass es im Kunstbereich viele berufliche Möglichkeiten gibt“, erklären die Geschwister Sauterleute.

Neben viel Kunst steht im Rahmen des Camps aber auch das Zusammensein auf dem Programm. So beginnt der Tag für die Teilnehmer mit einem gemeinsamen Frühstück im Jugendhaus, bevor es ans Werk geht. Nach einem arbeitsreichen Tag gibt es hier wiederum ein vegetarisches Essen. Anschließend übernachten sämtliche Teilnehmer in einer Herberge, die einem großen Zeltlager ähnelt und außerhalb von Leutkirch liegt. Ein Fußmarsch von der Unterkunft nach Leutkirch und zurück gehört täglich ebenso zum Programm des Camps wie viele Gespräche am Abend.

Initiiert wird das Projekt vom Landesverband der 39. Kunstschulen in Baden-Württemberg und vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport zur Förderung der kulturellen Bildung.

Eröffnung der Ausstellung, in der die künstlerischen Arbeiten der Jugendlichen zum Abschluss des Camps zu sehen sind, ist am Freitag, 7. September, um 19 Uhr im Leutkircher Rathaus. Zu sehen sind die Werke bis zum 19. September zu den Öffnungszeiten des Rathauses. Anschließend wandert die Kunst am 20. Oktober in das Rathaus nach Altensteig.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen