Kreisvorsitzende des VdK referiert

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Hannelore Sieling, Vorsitzende des VdK-Kreisverbandes Ravensburg, ist mit ihrem Stellvertreter Karl-Siegfried Essig am Mittwoch zu Gast bei der Monatsversammlung des Seniorenverbandes öffentlicher Dienst, Region Wangen, gewesen. Laut Pressebericht sprach Sieling über Werden und Wirken des VdK. Gegründet im Advent 1948, weise der Kreisverband derzeit 5600 Mitglieder auf. Von der Betreuung von Kriegsbeschädigten und deren Hinterbliebenen habe sich der VdK zu einem Sozialverband mit breitem Aufgabengebiet gewandelt. Dieses umfasse die Beratung und Vertretung in Rechtsgebieten aller gesetzlicher Sozialversicherungen, Hilfe im Schwerbehinderten- und sozialen Entschädigungsrecht sowie der Grundsicherung für Arbeitssuchende, Einsatz in der Sozialpolitik sowie zusätzlichen Serviceleistungen, wie etwa ein Hausnotruf, Wohnberatung für barrierefreies Umbauen oder auch Reisen auch für Menschen mit Behinderung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen