Klein-Lkw mit ungesicherter Ladung

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei untersagte die Weiterfahrt.
Die Polizei untersagte die Weiterfahrt. (Foto: Franziska Kraufmann/dpa)
Schwäbische Zeitung

Eine ganze Reihe von Beanstandungen haben Beamte des Verkehrskommissariats Kisslegg an einem Klein-Lkw samt Anhänger eines Handwerksbetriebes festgestellt, den sie am Donnerstagmorgen gegen 8.15 Uhr auf der A 96 kontrollierten.

Die im Fahrzeug sowie auf dem Anhänger mitgeführte Ladung, darunter auch Kanister und Eimer mit unter die Gefahrgutvorschriften fallenden Inhaltsstoffen wie Kraftstoff und Klebstoffen, war gänzlich ungesichert. Entsprechend mitzuführende Beförderungspapiere sowie Feuerlöscher fehlten. Am Zugfahrzeug mussten erhebliche technische Mängel beanstandet werden, unter anderem ein ausgedehnter Riss in der Frontscheibe, eine wirkungslose Handbremse sowie defekte Schlussleuchten. Am Anhänger war die Hauptuntersuchung bereits seit drei Monaten abgelaufen.

Nach Begutachtung durch einen Kfz-Sachverständigen wurde das Fahrzeuggespann als verkehrsunsicher eingestuft und die Weiterfahrt untersagt. Sowohl gegen den 47-jährigen Fahrer als auch gegen den verantwortlichen Fahrzeughalter wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen