Kindertheater begeistert 800 Grundschüler

Lesedauer: 2 Min
 Die Schüler waren hoch erfreut von Aufführung des „Gestiefelten Katers“ in der Leutkircher Festhalle.
Die Schüler waren hoch erfreut von Aufführung des „Gestiefelten Katers“ in der Leutkircher Festhalle. (Foto: Stefan Löber)
Schwäbische Zeitung

Zweimal eine „ausverkaufte“ Leutkircher Festhalle: Mehr als 800 Kinder aus den Grundschulen der Stadt Leutkirch und ihrer Ortschaften haben am Dienstag das VHS-Kindertheater besucht, heißt es in einem Bericht der Volkshochschule.

Um neun Uhr waren die Kinder aus den Ortschaften im Theater, die Kinder aus der Gemeinschaftsschule und der Grundschule am Oberen Graben besuchten die zweite Aufführung um 11 Uhr. Die Schulkinder sahen nach Angaben des Veranstalters eine anrührende und fantasievolle Inszenierung des Grimm-Märchens „Der gestiefelte Kater“, einer brandneue Produktion des Landestheaters Schwaben (Memmingen). Immer wieder unterbrachen sie die Schauspieler mit spontanem Applaus.

Seit 2009 – in diesem Jahr also bereits zum zehnten Mal – organisiert die Volkshochschule Leutkirch in Abstimmung mit den Leutkircher Schulen im Advent ein Theatererlebnis für Grundschüler. Viele der Kinder sehen bei dieser Gelegenheit erstmals ein „richtiges“ Theater. Und für manche ist es auch gar nicht so einfach, 75 Minuten einer Geschichte auf der Bühne zu folgen. „Wir finden es wichtig, dass Grundschüler wenigstens bei dieser Gelegenheit viermal in ihrer Schul-Biografie mit Theater in Kontakt kommen“, wird VHS-Leiter Karl-Anton Maucher in der Pressemitteilung zitiert.

Seit 2017 unterstützt die elobau-Stiftung die Initiative der Volkshochschule im Dienst der kulturellen Bildung. Die Fördervereine mancher Schulen übernehmen einen Teil der Kosten für die Eltern, sodass die meisten Familien ihren Kindern dieses Theatererlebnis ermöglichen können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen