Kammermusikalische Juwelen

Lesedauer: 4 Min

Gemeinsam mit den Klavierbegleitern der Sommerakademie spielen (von links) Roland Glassl, Markus Nyikos und Christoph Schickeda
Gemeinsam mit den Klavierbegleitern der Sommerakademie spielen (von links) Roland Glassl, Markus Nyikos und Christoph Schickedanz Streicherkammermusik (Foto: VHS Leutkirch)
Schwäbische Zeitung

Karten für das Eröffnungskonzert der 15. Sommerakademie Leutkirch und für das Abschlusskonzert am 14. August gibt es bei der Touristinfo in der Marktstraße 32 in Leutkirch, die telefonisch unter 07561 / 87154 erreichbar ist.

Ganz im Zeichen des Übergangs von der Romantik zur Moderne steht das Eröffnungskonzert der 15. Sommerakademie Leutkirch am Samstag, 4. August, um 19.30 Uhr in der Festhalle Leutkirch, kündigt die Volkshochschule Leutkirch an.

Gemeinsam mit den Klavierbegleitern der Sommerakademie spielen Christoph Schickedanz (Hamburg, Violine), Roland Glassl (München, Viola) und Markus Nyikos (Berlin, Violoncello) Streicherkammermusik von Robert Fuchs, Frank Bridge, Benjamin Britten, Jean Sibelius und Joaquin Turina.

Traditionell stellen die Dozenten der Meisterkurse zur Eröffnung der Sommerakademie sich selbst auf dem Konzertpodium vor. Zum Finale der Meisterkurse überlassen die Professoren dann ihren Schülern das Podium, beim großen Abschlusskonzert der Sommerakademie werden am Mittwoch, 14. August, um 19.30 Uhr ausgewählte Studenten zu hören sein.

Zum Auftakt des Meisterkonzerts spielen Christoph Schickedanz (Violine) und Roland Glassl (Viola) Auszüge aus den zwölf Duetten für Violine und Viola von Robert Fuchs (1847 bis 1947).

Professor Markus Nyikos trägt gemeinsam mit Yukie Takai einige Stücke für Violoncello und Klavier von Frank Bridge (1879 bis 1941) vor. Die Ballade op. 115/2 und die Mazurka op. 81/1 von Jean Sibelius (1865 bis 1957) spielt der Hamburger Geigenprofessor Christoph Schickedanz, begleitet von Alexei Petrov.

Roland Glassl, der zum Wintersemester als Nachfolger von Hariolf Schlichtig an der Musikhochschule München lehren wird, spielt nach der Pause die „Lachrymae“ von Benjamin Britten (1913 bis 1976) op. 48. Anna Naretto wird den Künstlerischen Leiter der Leutkircher Sommerakademkie am Klavier begleiten.

Benjamin Britten hat das Stück 1950 für den Bratschisten William Primrose geschrieben. „Lachrymae“ variiert die Melodie des herzergreifenden Liedes „If my complaints could passions move“ von J. Dowland (1563 bis 1626). Zum Abschluss des Konzerts spielen die drei Dozenten gemeinsam mit Yukie Takai am Bösendorfer das Klavierquartett a-Moll op. 67 von Joaquin Turina (1882 bis 1949).

Im 15. Jahr sind Roland Glassl und Christoph Schickedanz nun Dozenten bei der Sommerakademie Leutkirch. Cello-Professor Markus Nyikos ist in diesem Jahr zum zwölften Mal dabei.

Auch die Pianistin Yukie Takai und ihr Kollege Alexei Petrov gehören schon seit zehn Jahren zum Team der Sommerakademie, das von der VHS Leutkirch organisatorisch unterstützt wird. Anna Naretto begleitet als Pianistin in diesem Jahr die Bratschenklasse.

An den Meisterkursen für Violine, Viola und Violoncello nehmen in diesem Jahr etwa 30 Musikstudenten und Schüler aus Deutschland, dem europäischen Ausland, aber auch aus Japan, China, Taiwan, Korea und Kuba teil.

Karten für das Eröffnungskonzert der 15. Sommerakademie Leutkirch und für das Abschlusskonzert am 14. August gibt es bei der Touristinfo in der Marktstraße 32 in Leutkirch, die telefonisch unter 07561 / 87154 erreichbar ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen