Jugendlicher rastet aus

Lesedauer: 2 Min

Jugendlicher rastet in Leutkirch aus.
Jugendlicher rastet in Leutkirch aus. (Foto: Archiv- Karl-Josef Hildenbrand / dpa)
Schwäbische Zeitung

Mit einem äußerst renitenten Jugendlichen hatten es Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum Samstag zu tun. Wie die Polizei mitteilt, führte der 16-Jährige, der sich gegen 18.45 Uhr zusammen mit drei anderen Jugendlichen beim Bockturm in der Straße „Oberer Graben“ aufhielt und kontrolliert wurde, ein geringe Menge Marihuana mit sich. Der Jugendliche, der bei der Überprüfung seiner Personalien zusehends aggressiver wurde und sich den polizeilichen Maßnahmen entziehen wollte, musste schließlich so der Polizeibericht von den Beamten gefesselt werden, da er nach den Polizisten schlug und mit den Füßen trat.

Nachdem sich der 16-Jährige im richterlich angeordneten Gewahrsam wieder beruhigt hatte und am späten Abend wieder auf freien Fuß gesetzt worden war, dauerte es nicht lange, da musste die Polizei erneut einschreiten, weil der Jugendliche zuhause randalierte und danach flüchtete. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den Tatverdächtigen wenig später antreffen und erneut in Gewahrsam nehmen, so die Polizei weiter. Da er sich jedoch dagegen derart massiv zur Wehr setzte, die Beamten permanent beleidigte und attackierte, entschied der zur Prüfung der Gewahrsamsfähigkeit hinzugerufene Notarzt, den 16-Jährigen in eine Fachklinik bringen zu lassen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen