Josef und Rita Schäffeler feierten goldene Hochzeit mit Familie und Vereinen in La Salette

Lesedauer: 5 Min
 Rita und Josef Schäffeler feierten ihre goldene Hochzeit mit vielen Vereinen.
Rita und Josef Schäffeler feierten ihre goldene Hochzeit mit vielen Vereinen. (Foto: Schäffeler)
cno und Carmen Notz

Die goldene Hochzeit von Josef und Rita Schäffeler ist ein großes Ereignis gewesen. Die Musikkapelle begleitete das Paar zum Kirchgang und spielte danach ein Ständchen. Den Dankgottesdienst in der Kapelle von La Salette zelebrierte Weihbischof Matthäus Karrer, der Neffe von Josef Schäffeler, und wurde von der Sängergruppe Engerazhofen und zwei Feuerwehrchören umrahmt. Alle Vereine aus Engerazhofen nahmen am Fest teil, weil Josef Schäffeler sich jahrzehntelang bei allen engagiert hat.

Gebürtig ist er aus Herlazhofen und hat seine Frau Rita, die aus Maierhöfen stammt, bei einem Tanzabend in der Kellerbar im „Adler“ Herlazhofen kennengelernt. Bis heute geht das Ehepaar ab und zu tanzen, wenn die Zeit es erlaubt. Silvester 1967 war das entscheidende Datum für die beiden, als Josef die Rita nach Hause brachte und man sich gleich für die nächste Tanzveranstaltung verabredete. Diese war Mitte Januar und endete im Schneechaos. Das tat der Liebe jedoch keinen Abbruch, im Oktober 1969 war die Hochzeit.

Rita hatte im Haushalt bei der Brauerei Stolz in Isny sowie sieben Jahre bei Kunert in Oberstaufen gearbeitet. Josef war seit 1957 auf dem Hof seines Onkels in Engerazhofen, weil dieser keine Nachkommen hatte. Zehn Jahre später absolvierte er den Landwirtschaftsmeister und übernahm nach der Heirat den Betrieb. Drei Kinder erblickten das Licht der Welt, zwei Töchter und ein Sohn, die den Schäffelers inzwischen sieben Enkel beschert haben.

In ihrer Freizeit stehen Wandern und Radfahren ganz oben und in den vergangenen 14 Jahre haben sich beide beim Schwäbischen Albverein Leutkirch sehr engagiert. Josef als Wanderwart und Radtourenführer und beide haben acht Jahre lang die Wanderwoche mit rund 50 Teilnehmern organisiert. Josef war in seiner aktiven Vereinszeit aufgrund vieler Ämter und Proben nur ein oder zwei Abende in der Woche zu Hause. Rita unterstützte ihren Mann und stand immer hinter seinem Engagement. Sie kümmerte sich um die Kinder, Haus und Hof, zehn Jahre lang war sie im Kirchengemeinderat aktiv.

Bei Josef standen die Musik, das Singen und die Feuerwehr an erster Stelle. Fast 50 Jahre, davon zehn als Gruppenführer, engagierte er sich bei der Feuerwehr (FW) Gebrazhofen-Engerazhofen, heute ist er Ehrenmitglied. Vor 15 Jahren gründete er den FW-Chor Leutkirch-Gebrazhofen und leitet ihn bis heute. Im Kreisfeuerwehrchor hat er elf Jahre mitgesungen und ist auch dort seit acht Jahren Dirigent. Schon 1958 trat er in den Kirchenchor Engerazhofen ein. Dieser wurde später zur Sängergruppe, die er 25 Jahre als Dirigent leitete, und nun zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

40 Jahre spielte Josef Schäffeler bei der Musikkapelle Trompete und Flügelhorn, 20 Jahre war er in der Vorstandschaft. Auch hier ist er Ehrenmitglied. Nicht zuletzt trat Schäffeler 1967 beim Krieger- und Reservistenverein Engerazhofen ein und hat sich 25 Jahre lang in der Vorstandschaft eingebracht. Heute ist er Fahnenbegleiter.

Zu 50 Jahren gemeinsames Leben sagen die Schäffelers, was ihnen immer wichtig war und ist: „Vertrauen, Verzeihen, miteinander reden und möglichst vieles miteinander unternehmen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen