Isny schlägt Unterzeil im Verfolgerduell

Lesedauer: 4 Min
Der FC Isny (grünes Trikot) hat gegen den SC Unterzeil mit 2:1 gewonnen.
Der FC Isny (grünes Trikot) hat gegen den SC Unterzeil mit 2:1 gewonnen. (Foto: Josef Kopf)
Tobias Koch

Am letzten Spieltag vor der Winterpause konnte der SV Deuchelried seinen Platz an der Tabellenspitze deutlich behaupten. Gegen den SV Gebrazhofen gab es ein klares 4:0. Im Verfolgerduell setzte sich Isny gegen Unterzeil durch.

In der 16. Minute gingen die Gastgeber aus Deuchelried ein bisschen aus dem Nichts durch Torjäger Michael Burkart, der plötzlich frei vor dem Gebrazhofener Tor auftauchte, in Führung. Bereits in der 23. Minute konnte Burkart schon wieder jubeln: Nach einem Pass von Florian Haußman, umkurvte Burkhart den Gäste Keeper und schob zum 2:0 ein. Nur fünf Minuten später konnte SVD-Kaptiän Manuel Fleschhut per Volley auf 3:0 erhöhen. Bereits in der 30 Minute fiel der nächste Treffer für die Gastgeber. Wieder war es Torjäger Burkart, der mit seinem dritten Tor am Tag seinen 17 Saisontreffer markierte. „Es war in der ersten Halbzeit eine klare Angelegenheit. Wir sind ein hohes Tempo gegangen und waren verdient mit 4:0 in Führung“, so Deuchelried-Coach Gencer Kormaz. In der zweiten Halbzeit gab es noch die ein oder andere Chance auf beiden Seiten, es blieb aber beim deutlichen 4:0. „In der zweiten Halbzeit haben wir hauptsächlich verwaltet, das war nicht so gut. Alles in allem war aber in der ersten Halbzeit schon alles entschieden“, so Gencer abschließend. Mit dem Sieg können die Deuchelrieder ihren elf Punkte Vorsprung behaupten.

Im Duell der Verfolger konnte sich der FC Isny beim SC Unterzeil mit 2:1 durchsetzen. Durch den Sieg steht das Team von Trainer Simon Stiller mit 26 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Am nächsten Samstag kommt es bereits wieder zum Duell der beiden, da das Hinrundenspiel verlegt wurden, bevor es für beide in die Winterpause geht. „Heute hatten wir einfach richtig Glück“, beschreibt Stiller die Partie. In der ersten Halbzeit ging der FC Isny in der 32. Spielminute durch Ümit Avsar in Führung. Ehe der SCU sich in der 38. Minute durch eine gelb-rote Karte wegen Meckerns selber schwächte. Fabian Rau konnte dann in der 68. Minute auf 2:0 erhöhen, ehe Sebastian Böhme das Spiel in der 81. Minute nochmal spannend machte. „Das einzige was heute gut war, war die kämpferische Leistung. Spielerisch und auch die Torverwertung war heute echt schlecht“, analysiert Stiller. „Am Ende nehmen wir die drei Punkte aber natürlich gerne mit, auch wenn wir wissen, dass heute sehr viel Glück dabei war“, so Stiller.

SV Deuchelried – SV Gebrazhofen 4:0 (4:0). Tore: 1:0, 3:0, 4:0 Michael Burkart (16./28./30.), 2:0 Manuel Fleschhut (23.).

SC Unterzeil – FC Isny 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Ümit Avsar (32.), 0:2 Fabian Rau (68.), 1:2 Sebastian Böhme (81.). Besonderes Vorkommnis: gelb-rote Karte für den SCU (38.).

SV Eglofs – SV Neuravensburg 3:2 (1:1). Tore: 1:0, 2:1 Christoph Weiß (42./63.), 1:1 Manuel Pogutter (43.), 3:1 Stefan Reutlinger (81.), 3:2 Philipp Hutter (90.).

FV Rot-Weiß Weiler II – SV Waltershofen 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Severin Nasswetter (58.), 1:1 Maximilian Härtl (87.), 2:1 Andreas Reichart (87.).

FC Wangen II – Türk SV Wangen 1:2 (0:1). Tore: 0:1, 0:2 Chris Schmähl (32./80.), 1:2 Justin Schuhmacher (84.).

TSV Röthenbach – TSV Wohmbrechts 5:2 (2:1). Tore: 1:0, 2:1 Patrick Fink (9./40.), 1:1 Andreas Lau (24.), 3:1 Oliver Knapp (49.), 3:2 Manuel Spieler (60.), 4:2 Markus Rieser (72.), 5:2 Quirin Stahlhuber (80.).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen