In Engerazhofen ist Passionsspielzeit

Lesedauer: 2 Min

Zum vierten Mal finden heuer in Engerazhofen bei Leutkirch die Passionsspiele statt. Rund 320 Mitwirkende sind an den vier Aufführungen am 17. und 18., sowie am 24. und 25. April, jeweils um 19.30 Uhr, beteiligt.

Seit Monaten laufen die Vorbereitungen für das zweistündige Spiel am Berg bei der La-Salette-Kapelle, das den Zuschauern in zehn Szenen Leiden und Tod Jesu Christi nahebringen will. Am Dienstagabend wurde erstmals mit Kostümen unter freiem Himmel geprobt – Spielleiter Pfarrer Waldemar Wrobel war mit seinen Darstellern zufrieden, lediglich Kleinigkeiten sollen bis zur Premiere am Samstag noch verändert werden. {element}Bereits zum vierten Mal hat Erwin Netzer die Hauptrolle übernommen, Jesus, den die Menschen zunächst bejubeln und schließlich ans Kreuz nageln. Die Intensität seines Spiels fasziniert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen