Im Jahr 1808 hat alles angefangen

Lesedauer: 4 Min

Karl Waizenegger (links) und Hans-Werner Birkenmaier vom Kinderfestausschuss warben am Montag während des Wochenmarktes darum,
Karl Waizenegger (links) und Hans-Werner Birkenmaier vom Kinderfestausschuss warben am Montag während des Wochenmarktes darum, das Fest mit dem Kauf von Hüten, Plaketten und anderen Erinnerungsstücken zu unterstützen. (Foto: heb)
Redaktionsleiter

Alle Informationen rund ums Kinderfest:

www.kinderfest-leutkirch.de

Einklappen  Ausklappen 

Das Fest der Feste in Leutkirch steht bevor. „Froh herbei“, so wird es am Samstag. 14. Juli, auf dem Marktplatz um 15 Uhr erklingen, wenn die offizielle Eröffnung des Kinderfestes ansteht. Das Kinder-und Heimatfest hat eine lange Tradition. Am 20. September 1808 wurde in Leutkirch das erste Kinderfest gefeiert. Die Anfänge sind eng mit der Kirchen- und Schulgeschichte der Stadt verbunden.

Alles ist vertraut, und doch sind von Jahr zu Jahr andere Nuancen zu erwarten. In diesem Jahr wird wieder eine besonders starke Delegation aus den französischen Partnerstädten dem Kinderfest europäisches Flair vermitteln. Und sollte dann gar Frankreich im Finale der Fußball-WM stehen? Kurzfristige Programmänderungen sind nicht ausgeschlossen.

Montagvormittag, am Rande des Wochenmarktes. Am Stand des Kinderfestausschusses kommt nie Langeweile auf. Hüte. Kinderfestplaketten. Fahnen. Windräder für die Kinder, alles in den Stadtfarben Blau-Gelb. Die Unterstützung für das Fest kann auch mit dem Kauf von kleinen Artikeln verbunden sein.

Welche Höhepunkte gibt es?

Am Freitag, 13. Juli, führt um 15 Uhr die Otl-Aicher Realschule in der Festhalle das Kinderfest-Theater „Schlaflos in Schlummerstadt“ für Familien und Senioren auf sowie am Samstag und Montag um 19.30 Uhr und am Sonntag um 14 Uhr.

Das Serenadenkonzert mit den Leutkircher Musikkapellen findet am Freitag, 13. Juli, um 19.30 Uhr auf dem Marktplatz statt. Mit dabei sind die Musikkapelle Engerazhofen, die Musikkapelle Diepoldshofen, die Musikkapelle Herlazhofen, die Musikkapelle Schloß Zeil, der Musikverein Wuchzenhofen, die Musikkapelle Heggelbach und die Musikkapelle Gebrazhofen.

Mit dem 48. Allgäu-Volkslauf am Sonntag, 15. Juli, steht der sportliche Höhepunkt des Leutkircher Kinderfesttreibens an. Auf den ausgeschilderten Strecken wird bereits intensiv trainiert.

Mehrere Verkehrsverbote

Schon jetzt weist die Stadtverwaltung auf Verkehrseinschränkungen hin. Während des Serenadenkonzerts am Freitag ist die Einfahrt in die Kornhausstraße ab dem Kornhaus von 19 Uhr bis etwa 21.30 Uhr gesperrt. Ebenfalls gesperrt ist diese Einfahrt während der Kinderfesteröffnung und der anschließenden Hockete auf dem Marktplatz am Samstag, 14. Juli, von 14.30 Uhr bis etwa 20.30 Uhr. Das gilt auch am Sonntag, 15. Juli, zwischen zehn bis etwa 13.30 Uhr aufgrund des Standkonzertes des Jugendblasorchesters und der Jugendmusikschule Lamalou sowie beim Kinderfestabschluss am Dienstag, 17. Juli, zwischen 17.30 und 19 Uhr.

Am Kinderfestdienstag, 17. Juli, besteht ab neun Uhr ein Halteverbot im Aufstellungsbereich (Seelhausweg, Herlazhofer Straße und Wangener Straße) und entlang des gesamten Umzugwegs, von der Herlazhofer Straße ab Festhalle, Wangener Straße, Untere Grabenstraße, Lindenstraße, Evangelische Kirchgasse, Marktstraße, Untere Grabenstraße und Poststraße ab Einmündung Lindenstraße. Entlang der Isnyer Straße zwischen dem „Wohnpark Strauß“ und der Fischerstraße besteht am Dienstag ab neun Uhr für etwa eine Stunde ein Halteverbot.

Starke Sicherheitsvorkehrungen

Am Dienstag wird der Umzug in der Herlazhofer Straße aufgestellt, die Festwagen wie üblich im Seelhausweg. Aus Sicherheitsgründen sind die Herlazhofer Straße zwischen Wangener Straße und Kreuzung Schulzentrum sowie der Seelhausweg ab 8.45 Uhr voll gesperrt.

Alle Informationen rund ums Kinderfest:

www.kinderfest-leutkirch.de

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen