Hunderte Wintersportartikel wechseln den Besitzer

Lesedauer: 3 Min
Viele Interessierte besuchen den Skibar.
Viele Interessierte besuchen den Skibar. (Foto: Melanie Schleinin)

Für alle, die sich am Wintersport begeistern und diejenigen, die sich über die eisige Jahreszeit fit halten wollen, ist der Skibasar der Leutkircher Skiläuferzunft am Freitag in der Leutkircher Festhalle das Richtige gewesen.

Die jährliche Veranstaltung wurde zum zweiten Mal in Folge selbstständig von der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch organisiert. Zum Repertoire zählten weit über Tausend qualitativ hochwertige Wintersportartikel, von denen die Hälfte den Besitzer wechselten. Eine Zahl, die laut Stefanie Hutter, Schriftführerin der TSG-Skiläuferzunft, für das gute Angebot spricht. Denn dieses umfasste neben sehr hochwertigen Skiern auch Dinge wie Eishockeyzubehör und Rodel aller Art. Doch nicht nur das qualitative und umfangreiches Angebot machte viele glücklich. Einige erfreuten sich an der individuellen Beratung der Fachleute von der Skiläuferzunft. Diese erfolgte bei der Annahme sowie beim Verkauf der Artikel und machte möglich, dass die Waren zu einem angebrachten Preis an den richtigen Käufer übergingen. „Der Skibasar findet unter anderem statt, weil Familien dadurch mit Wintersportartartikeln ausgerüstet werden sollen. Gerade das ist bei Kindern oft schwierig,“ so Hutter.

Dass Kindersachen zum Hauptanzugspunkt gehören, verdeutlicht Jürgen Butschers Aussage: „Ich kaufe hier für meine Tochter ein, weil Kinder aus allen Sachen schnell herauswachsen. Nächstes Jahr kann ich das jetzt Gekaufte dann zum Verkauf abgeben.“ Ein weiterer Grund für den Leutkircher, auf den Skibasar zu gehen: „In keinem herkömmlichen Sportwarengeschäft könnte ich solche Artikel vergleichsweise günstig kaufen.“

Andere teilten diese Meinung und konnten sich nach einem Einkauf mit einem Vesper und Getränken stärken. 15 Prozent des Verkaufserlöses behielt die Skiläuferzunft für die Vereinskasse ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen