Hobbyfilmer können wieder Kurzfilme einreichen

Lesedauer: 2 Min

 2017 hatten sich viele Hobbyfilmer am Clip-Contest beteiligt.
2017 hatten sich viele Hobbyfilmer am Clip-Contest beteiligt. (Foto: Janik Steiner)
Schwäbische Zeitung

Erneut rufen das Jugendhaus Leutkirch und die elobau-Stiftung alle Hobbyfilmer dazu auf, sich einer vorgegebenen Fragestellung mit bewegten Bildern zu nähern. „Typisch Mensch – Typisch Leben – Typisch Missverständnis“ lautet die Aufgabe, die viel Raum für Kreativität und Interpretation lasse.

Gesellschaftliche Aspekte wie Zusammenleben, Diversität und Gemeinsamkeiten können ebenso die Grundlage der wieder auf 100 Sekunden begrenzten Kurz-Clips darstellen, wie ökologische Aspekte. Insgesamt steht ein Preisgeld von 5000 Euro bereit. 1000 Euro erhält der Gesamtsieger, jeweils 500 Euro der Sieger in den Kategorien „Beste technische Umsetzung“ und „Interessantester Beitrag im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit“. Erstmals werden in diesem Jahr die Besucher der Clip-Award-Night aktiv beteiligt: Sie wählen am Abend selbst per Smartphone den Gewinner des „Publikumspreises“.

Der Einsendeschluss für die Clips wurde auf vielfachen Wunsch von Filmteams bis zum Sonntag, 28. Oktober, verlängert. Die Clip-Award-Night in der Leutkircher Festhalle findet am Freitag, 16. November, statt. Kostenfreie Karten für die Award-Night können ab sofort unter www.clip-contest.de bestellt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen