Halbprofitour 2021

 Die Rennradgruppe im Westallgäu.
Die Rennradgruppe im Westallgäu. (Foto: G. Heine)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Bei kühlen Frühtemperaturen nach einer regenreichen Nacht fanden sich bereits um 8:00 Uhr die Rennradler und um 10:00 die Elektroradler ein. Unter der Gesamtleitung von Ulli Dobler starteten die Teilnehmer in sieben Gruppen unfall- und pannenfrei zu individuellen Zielen mit Mittagsrast ins Allgäu oder Oberschwaben. Die erste Gruppe mit Ulli Dobler fuhren 158 KM ins Ostallgäu mit Ziel Bad Irsee. Die weiteren Ziele waren Elbsee (150 KM), Bad Wörishofen (126 KM), Bad Schussenried (120 KM, oder durch das westliche Allgäu (88 KM). Die Elektroradgruppen fuhren Richtung Rot.a.d.Rot (70 KM) und um Kisslegg (50KM). Nach den Touren war auf der Terrasse des TSG Vereinsheim der Ausklang bei Kaffee und gespendeten Kuchen angesagt. Ulli Dobler dankte den Tourenleitern für die umfangreichen Planungen und verkündigte, dass die 44 Teilnehmer ca. 4.500 KM Kilometer geradelt sind.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen