Gitarrentrio bringt spanisches Temperament nach Leutkirch

Lesedauer: 2 Min

 Werke von Manuel de Falla, Isaac Albéniz, Enrique Granados oder Radamés Gnatalli stehen auf dem Programm.
Werke von Manuel de Falla, Isaac Albéniz, Enrique Granados oder Radamés Gnatalli stehen auf dem Programm. (Foto: Volkshochschule Leutkirch)
Schwäbische Zeitung

Karten gibt es bei Touristinfo Leutkirch und online unter www.tickets.schwaebische.de (Abendkasse ab ab 18.30 Uhr).

Virtuose Kammermusik für drei Konzertgitarren gibt es beim zweiten Abend der Reihe Leutkircher Klassik 2018/2019 am Samstag, 13. Oktober, um 19.30 Uhr in der Festhalle Leutkirch. Wie die Volkshochschule Leutkirch mitteilt, spielt an diesem Abend das „Müncher Gitarrentrio“ Originalkompositionen und Bearbeitungen von Manuel de Falla, Isaac Albéniz, Enrique Granados, Radamés Gnatelli, Astor Piazzola, Chick Corea und Georges Bizet.

Das Münchner Gitarrentrio (Alexander Leidolph, Thomas Etschmann und Mikhail Antropov), formierte sich im Jahr 2008. Das Feuilleton feiert das Trio als „ein Ensemble der Extraklasse“. Laut Mitteilung zeichnet sich das Zusammenspiel durch hohe Präzision, leidenschaftliches Musizieren und Spielwitz aus.

Im Repertoire des Trios begegnen sich Werke aus unterschiedlichen Epochen und Kontinenten. Eigene Arrangements, die auch bekannte Werke in einem neuen Licht erscheinen lassen, ergänzen Originalkompositionen für diese seltene Besetzung. „Spain“, die bekannteste Komposition des amerikanischen Jazzpianisten Chick Corea steht für das Programm des Leutkircher Konzerts: Spanische und südamerikanische Musik für Gitarre – klassische Moderne trifft Tango, Flamenco und Bossa-Nova.

Karten gibt es bei Touristinfo Leutkirch und online unter www.tickets.schwaebische.de (Abendkasse ab ab 18.30 Uhr).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen