Gerüstet für den nächsten Winter

Lesedauer: 2 Min
 Simon Ströbel (MAN Ulm, von links), OB Hans-Jörg Henle, Manfred Hölzle (Bauhof), Franz Sipple (Bauhof), Hubert Sauter (Bauhof),
Simon Ströbel (MAN Ulm, von links), OB Hans-Jörg Henle, Manfred Hölzle (Bauhof), Franz Sipple (Bauhof), Hubert Sauter (Bauhof), Peter Feuerstein (Leiter Bauhof), Klaus Franzesko und Tobias Natterer (beide MAN Natterer Leutkirch) vor dem neuen Fahrzeug für den städtischen Bauhof. (Foto: Stadt Leutkirch)
Schwäbische Zeitung

Der städtische Bauhof hat einen neuen Lastwagen erhalten. Die Neuanschaffung dient laut einer Pressemitteilung der Stadt als Ersatz für den bisher ältesten Lastwagen im Bauhof, der mehr als 16 Jahre alt ist. Das neue Fahrzeug werde überwiegend für Einsätze in der Straßenunterhaltung sowie im Winterdienst benötigt.

Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle nahm gemeinsam mit Bauhofleiter Peter Feuerstein und Mitarbeitern des Bauhofs das Fahrzeug von der Firma MAN Bus & Truck Deutschland GmbH aus Neu-Ulm entgegen. Die Wartung des Fahrzeugs wird in Leutkirch bei der MAN Servicestation Natterer erfolgen. „Es hat für uns große Vorteile, wenn der Service direkt vor Ort gemacht werden kann. So können wir die kurzen Wege nutzen und damit mögliche Ausfallzeiten des Fahrzeugs minimieren“, wird Feuerstein in dem Schreiben zitiert.

OB Henle ergänzte mit Blick auf den bevorstehenden Winter: „Wir sind froh, dass wir das Fahrzeug rechtzeitig vor dem ersten Winterdienst erhalten haben – so sind wir bestens gerüstet.“

Der Lastwagen erfüllt die neuesten Standards und Normen, wie beispielsweise die Euro-6-Abgasnorm. Das Fahrzeug ist mit Allradtechnik und Schleuderketten ausgestattet. „Das Fahrzeug ist dank seines kurzen Radstands und einem verhältnismäßig kleinen Wendekreis sehr wendig. Dies bietet beim Schneeräumen in engen Straßen oder in Sackgassen große Vorteile“, so Feuerstein.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen