Geprüfte Kfz-Servicetechniker erhalten Zeugnisse

Lesedauer: 2 Min
 Auf dem Bild zu sehen sind (v.l.n.r.): Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Ravensburg Franz Moosherr, Hendrik Schäfer, Darius
Auf dem Bild zu sehen sind (v.l.n.r.): Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Ravensburg Franz Moosherr, Hendrik Schäfer, Darius Florea, Christoph Schaal, Philipp Dorn, Dominik Hollfelder, Rolf Veit, Frank Hofer, Mark Füchsel, Schulleiter Heinz Brünz, Lehrgangsleiter und Prüfungsvorsitzender Helmut Kieble (Foto: GSS)
Schwäbische Zeitung

Die Geschwister-Scholl-Schule Leutkirch bietet seit Januar 2019 in Kfz-Werkstätten in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft Ravensburg einen Weiterbildungslehrgang zum Geprüften Kfz-Servicetechniker an.

Wie die Schule mitteilt, haben nun die ersten Absolventen nach einem Jahr intensiver Vorbereitung in über 300 Unterrichtseinheiten an bis zu drei Abenden in der Woche ihre Zeugnisse zum Kfz-Servicetechniker erhalten. Neben dem Schwerpunkt der Vermittlung von Fachkenntnissen in der Kfz-Technik stand auch die Kommunikation mit dem Kunden im Mittelpunkt der Ausbildung.

Die Teilnehmer kamen aus dem gesamten Kfz-Innungsbezirk Bodensee-Oberschwaben sowie aus dem benachbarten Bayern. Nach Grußworten von Schulleiter Heinz Brünz und Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Franz Moosherr wurden die Zeugnisse vom Lehrgangsleiter und Prüfungsvorsitzenden Helmut Kieble an die zukünftigen Kfz-Servicetechniker überreicht.

Hochqualifizierte Absolventen

Als Lehrgangsbester wurde Rolf Veit aus Frickingen geehrt, der – wie auch seine Kurskollegen – im Anschluss an die Feier die Zeugnisse der Handwerkskammer Ulm sowie des Zentralverbandes des deutschen Kraftfahrzeuggewerbes erhielt.

Mit dem erfolgreichen Abschluss zum Geprüften Kfz-Servicetechniker sind die Absolventen für die Diagnose, Reparatur und für das Kundenservicemanagement hochqualifiziert. Diese Ausbildung wird auf den praktischen Teil (Teil I ) der Meisterprüfung im Kfz-Techniker-Handwerk angerechnet, heißt es abschließend in der Miteilung.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen