Fliegergruppe Leutkirch ehrt treue Mitglieder

Lesedauer: 4 Min
 Sieger und Wettbewerbsleitung: Franz Rudhart, Frank Hollmann, Theo Kibler, Xaver Herz, Eugen Scheuerle, Ralf Ilgner, Thomas Wal
Sieger und Wettbewerbsleitung: Franz Rudhart, Frank Hollmann, Theo Kibler, Xaver Herz, Eugen Scheuerle, Ralf Ilgner, Thomas Walter, Julian Abele und Tim Slomp (von links). (Foto: Heinz Mauch)
Schwäbische Zeitung

Die Fliegergruppe Leutkirch hat unlängst ihren Jahresabschluss gefeiert. Im prall gefüllten Vereinsheim in Unterzeil begrüßte Vorstand Tim Slomp 70 Mitglieder, darunter 14 Neuzugänge, eine 16 jährige Flugschülerin, etliche Flugschüler und auch Flugscheininhaber. Laut Pressemitteilung verzeichnen die Flieger auch eine deutliche Steigerung der Flugstunden: „Die Saison ist noch nicht mal zu Ende und wir waren schon beinahe 1.100 Stunden in der Luft“, resümierte Slomp.

Zwei Ehrenmitglieder ernannt

Ein Höhepunkt der Feier war die Ernennung von zwei Ehrenmitgliedern, heißt es in der Mitteilung: Für den 87-jährigen Alfons Rock, der persönlich nicht anwesend sein konnte, nahm dessen Ehefrau Anni die Ehrenurkunde von Vize-Vorstand Eugen Scheuerle entgegen. Rock, der bereits 50 Jahre der Fliegergruppe die Treue hält, war 14 Jahre lang Kassier und danach Kassenprüfer des Vereins. Neben vielen Ausflügen war er laut Mitteilung auch lange Jahre zusammen mit dem in Leutkirch ebenfalls bekannten Hans Lehnert in der Luft, um mit Fotos und Filmen das Geschehen in und um die Stadt herum von oben zu dokumentieren. Desweiteren zum Ehrenmitglied ernannt wurde der 67-jährige Karl Lipp, 46 Jahre aktives Mitglied. Auch bei der Pflege der Liegenschaften ist Lipp beteiligt, heißt es weiter.

Der Verein betreibt zurzeit vier eigene Flugzeuge mit zusammen zwölf Sitzplätzen, dazu stellt ein Mitglied ein zweisitziges Flugzeug zeitweise zu Verfügung. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, hat die Fliegergruppe eine viersitzige „Cessna 172“ in den USA gekauft. Sie wurde im Container eingeführt, in Biberach zusammengebaut und zur Jahresabschlussfeier nach Leutkirch überführt, um sie den Mitgliedern auf dem Vorfeld des Flugplatzes in Unterzeil vorzustellen.

Der Vereinswettbewerb brachte in dieser Saison etliche Teams in die Luft, so die Mitteilung. Bereits im August und bis in den November hinein konnten diese ihre Aufgaben im Turm abholen, die geforderten Kurse und Distanzen berechnen und dadurch ihre Wendepunkte in eine Karte einzeichnen. Zu finden waren ausnahmslos Golfplätze in der Region, um diese anhand von Fotobögen zu identifizieren. Die Flugzeit war mit einer Stunde nicht sehr lange bemessen, zumal noch ein Bogen mit scherzhaften Fragen auszufüllen war. Entsprechendes Gelächter gab es laut Mitteilung deshalb bei der Auflösung im Rahmen der Siegerehrung, die Xaver Herz und Julian Abele als Wettbewerbsleiter vornahmen. Vereinsmeister im Wettbewerbsfliegen wurde Theo Kibler aus Sonthofen (Willerazhofen) und Eugen Scheuerle aus Wangen. Vize-Meister sind Thomas Walter aus Leutkirch und Ralf Ilgner aus Weitnau. Dritter wurden Frank Hollmann aus Leutkirch und Franz Rudhart aus Gottrazhofen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen