Firma Miller kehrt nach Leutkirch zurück

Lesedauer: 2 Min

 Josef Miller (links) und Kilian Miller leiten das Leutkircher Unternehmen.
Josef Miller (links) und Kilian Miller leiten das Leutkircher Unternehmen. (Foto: Simon Nill)
Redakteur Leutkirch

„Wir haben unseren verlorenen Sohn zurück“, sagt Leutkirchs Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle. Er meint damit die Firma Miller, die nach 25 Jahren in Aichstetten zurück nach Leutkirch gezogen ist. An der Straße „In den Bögen“, im westlichen Firmengürtel der Stadt, werden nun Maschinen, Werkzeuge und Zubehör für den gesamten Bereich der Holzbearbeitung verkauft.

Die Leutkircher Geschäftsführer Josef und Kilian Miller sind froh, auch beruflich wieder in der Heimat angekommen zu sein. Statt rund 2500 Quadratmetern in Aichstetten stehen dem Unternehmen ab sofort etwa 7500 Quadratmeter zur Verfügung. Einer der Hauptgründe für den Umzug war der gestiegene Bedarf an Lagerflächen. Das neue Firmengelände bietet unter anderem auf zwei Ebenen eine große Ausstellungsfläche. Ein großer Teil des Umsatzes werde mittlerweile über den Online-Handel generiert. Das Unternehmen beschäftigt rund 40 Mitarbeiter.

Seit dem 1. Juli besitzen die Millers das frühere Azur-Solar-Gebäude. Nach rund drei Monaten fühlen sich alle Beteiligten mittlerweile „richtig heimisch“, ist sich Josef Miller sicher. Bei einem Tag der offenen Tür hatten am vergangenen Samstag Interessierte die Möglichkeit, einen Blick in die neuen Firmenräume zu werfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen