FC Isny gewinnt Duell der Absteiger

Lesedauer: 4 Min
 Dreimal konnte der FC Isny im Spiel gegen den SV Eglofs ein Tor bejubeln.
Dreimal konnte der FC Isny im Spiel gegen den SV Eglofs ein Tor bejubeln. (Foto: Josef Kopf)
Patrick Berktold

Das Nachbarschaftsduell in der Fußball-Kreisliga A III zwischen den Bezirksliga-Absteigern aus Isny und Eglofs hat der FC Isny auf heimischem Kunstrasen mit 3:1 für sich entschieden.

„Der Sieg heute war hochverdient. Wir haben in der ersten Halbzeit unglaublich viele Chancen liegen lassen und mussten nach unserem frühen Führungstreffer durch einen Sonntagsschuss das unglückliche 1:1 hinnehmen“, meinte der FC Isny-Trainer Simon Stiller zur ersten Hälfte. „In der zweiten Halbzeit waren wir spielerisch zwar nicht mehr so stark wie in Halbzeit eins, konnten aber unsere Torchancen besser nutzen und erzielten das 2:1 und das alles entscheidende 3:1“, sagte Stiller weiter. Kleiner Wermutstropfen: Der Isnyer Said Tarhan sah in der Nachspielzeit der Partie noch die Rote Karte. Die Freude über den Sieg konnte das aber nicht trüben. „Das war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung, aufgrund der vielen Chancen geht der Sieg in der Höhe auch in Ordnung“, sagt FCI-Trainer Stiller.

Kader nicht breit genug

Der FC Isny steht nun nach sieben Saisonspielen auf dem zweiten Tabellenplatz, von einem möglichen Aufstieg will man aber noch nichts wissen. „Wir denken nicht an den Aufstieg, dafür haben wir zu viele Verletzte. Fast unsere gesamte Offensiv-Abteilung ist derzeit verletzt. Im heutigen Spiel mussten wir einen Feldspieler als Torwart einsetzen, da unser Stammtorhüter sich am vergangen Donnerstag verletzt hat und unser Ersatztorhüter derzeit mit einem Kreuzbandriss ebenfalls ausfällt“, meint Stiller. Mit dem bisherigen Verlauf der Saison könne Isny zwar zufrieden sein, man habe bisher aber zu viele Punkte abgegeben, eine Leistungssteigerung sei durchaus noch möglich.

FV Rot-Weiß Weiler II – SV Gebrazhofen 4:0 (0:0). – Tore: 1:0 Elias Hatt (47.), 2:0 Peter Trenkle (57.), 3:0 Niclas Brugger (60./Strafstoß), 4:0 Timm Schlachter (80.).

FC Wangen II – SV Deuchelried: Spiel abgesetzt. – Der FC Wangen II konnte wegen Spielermangels nicht antreten, höchstwahrscheinlich wird das Spiel deshalb 0:3 gewertet. Der SVD erhielte dadurch wichtige Punkte im Aufstiegsrennen.

SV Edelweiß Waltershofen – FC Lindenberg 3:1 (1:1). – Tore: 0:1 Halim Rrahimi (21./Strafstoß), 1:1 Marius Krebs (43./Strafstoß), 2:1 Thomas Elison (51.), 3:1 David Reich (75.).

Türk SV Wangen – SV Neuravensburg 2:4 (1:1). – Tore: keine Torschützen gemeldet.

SC Unterzeil-Reichenhofen – TSV Wohmbrechts 5:1 (1:0). – Tore: 1:0 Chris Widler (42.), 2:0 Tobias Heinle (52.), 3:0 Felix Stitzenberger (61.), 4:0 Chris Widler (66.), 4:1 Kushtrim Sopa (71.), 5:1 Sebastian Böhme (90.).

FC Scheidegg – TSV Röthenbach 3:0 (1:0). – Tore: 1:0 Pius Wilges (17.), 2:0 Daniel Lau (66.), 3:0 Pascal Fend (77.).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen