Ermittlungsverfahren nach Pkw-Kontrolle

Lesedauer: 1 Min
Die Leutkircher Polizei ermittelt wegen mehrerer Delikte.
Die Leutkircher Polizei ermittelt wegen mehrerer Delikte. (Foto: Symbol: Alexander Kaya/dpa)
Schwäbische Zeitung

Der Hinweis eines Bürgers am Freitagnachmittag auf ein vermeintliches Drogengeschäft hat zu mehreren Ermittlungsverfahren seitens der Leutkircher Polizei geführt: Im Mühlweg wurde ein VW festgestellt und kontrolliert, der mit fünf Personen besetzt war.

Neben einer Anzeige gegen alle Insassen des Pkw wegen des Verstoßes gegen die Corona-Verordnungen müssen sich zwei der kontrollierten Personen wegen eines Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz sowie eine 55-jährige Frau und ein 23-jähriger Mann aus Lindenberg wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Die Ermittlungen ergaben laut Polizeibericht darüber hinaus, dass die Fahrt von Lindenberg nach Leutkirch tatsächlich dem Erwerb von Betäubungsmittel gedient hatte. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen