Ein Gottesdienst im Freien

 Pfarrer Karl Erzberger feierte den Gottesdienst beim Bildstöckle in der Ewigkeit, musikalisch mitgestaltet von einer Bläsergrup
Pfarrer Karl Erzberger feierte den Gottesdienst beim Bildstöckle in der Ewigkeit, musikalisch mitgestaltet von einer Bläsergruppe der Musikkapelle Heggelbach (im Hintergrund). (Foto: Carmen Notz)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Der Gottesdienst beim Bildstöckle in der Ewigkeit konnte bei schönstem Spätsommerwetter am Sonntag, 5. September gefeiert werden. Anlass war das 60-jährige Bestehen dieser kleinen Gebetsstätte, die im vergangenen Jahr frisch renoviert wurde. Pfarrer Alois Schelling ließ dieses schlichte, aber stilvolle Bildstöckle damals anstelle eines verfallenen Stöckles errichten.

Seit 25 Jahren wird dieses Kleinod am Wegesrand von den beiden Ehepaaren Pia und Martin Gambach sowie Wally und Franz Graf betreut und gepflegt. Pfarrer Karl Erzberger betonte in seiner Ansprache, dass es gerade in unserer Gegend viele Wegkreuze, Bildstöckle und Kapellen gibt, die zum Innehalten, zur Meditation und zum Gebet einladen. Die heilige Messe zu Ehren der Mutter Gottes wurde auch im Gedenken an Pfarrer Alois Schelling gefeiert und musikalisch mitgestaltet von einer Bläsergruppe der Musikkapelle Heggelbach.

Als Überraschung wurden die beiden Ehepaare Graf und Gambach für 25 Jahre Pflege des Bildstöckles mit Urkunden geehrt und ganz besonders gedankt von Pfarrer Erzberger und Monika Heinz von der Filialkirchengemeinde Tautenhofen.

Das Bildstöckle in der Ewigkeit ist auch in Zukunft eine Einladung am Wegesrand, in freier Natur innezuhalten und im Gebet von Maria Trost zu erfahren in allen Sorgen und Nöten des Lebens.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen