Neuer Asia-Afrika-Shop, aber auch Schließungen

In der Evangelischen Kirchgasse hat der Asia-Afrika-Shop Sawadeekka eröffnet.
In der Evangelischen Kirchgasse hat der Asia-Afrika-Shop Sawadeekka eröffnet. (Foto: Patrick Müller)
Redakteur

Ein neuer Asia-Afrika-Shop hat eröffnet, zwei Geschäfte schließen: Was sich in den letzten drei Monaten beim Thema Leerstand in der Leutkircher Innenstadt getan hat.

Die positive Nachricht vorweg: In der Evangelischen Kirchgasse hat der Asia-Afrika-Shop Sawadeekka eröffnet. Seit Juni bietet Somboon Amaso dort vor allem asiatische Lebensmittel an. Amaso ist in Leutkirch keine Unbekannte, in der Lammgasse betreibt sie schon länger einen beliebten Asia-Imbiss. Der Laden in der Evangelischen Kirchgasse, nicht weit vom Imbiss entfernt, sei hierzu die perfekte Ergänzung, erzählt sie.

Lebensmittel für die asiatische Küche

Alles, was sie in ihrem Imbiss zum Kochen nutzt, könne man hier kaufen. In einem Kühlschrank hat sie etwa frischen Kräuter, die man für die asiatische Küche braucht, vorrätig.

 In der Evangelischen Kirchgasse hat der Asia-Afrika-Shop Sawadeekka eröffnet. In einem Kühlschrank sind etwa frischen Kräuter v
In der Evangelischen Kirchgasse hat der Asia-Afrika-Shop Sawadeekka eröffnet. In einem Kühlschrank sind etwa frischen Kräuter vorrätig, die man für die asiatische Küche braucht. (Foto: Patrick Müller)

Außerdem gibt es so typische Produkte wie Glasnudeln, verschiedene Reissorten, diverse Soja-Saucen und schnelle Nudelgerichte. Ebenfalls zum Sortiment gehören thailändische Souvenirs. Geöffnet hat das Geschäft vor allem vormittags, bevor es im Imbiss losgeht.

In der Evangelischen Kirchgasse hat der Asia-Afrika-Shop Sawadeekka eröffnet.
In der Evangelischen Kirchgasse hat der Asia-Afrika-Shop Sawadeekka eröffnet. (Foto: Patrick Müller)

Obwohl sie bisher noch keine große Werbung gemacht habe, würden immer wieder Leute in ihren Laden kommen, erzählt Amaso. Ein ähnliches Geschäft betreibt sie auch in Isny. Nachdem es dort anfangs etwas schleppend angelaufen sei, würden inzwischen viele Kunden kommen. Sie ist zuversichtlich, dass das mit der Zeit auch in Leutkirch der Fall sein wird.

Einen Leerstand weniger gibt es auch in der Bachstraße. Der Leutkircher Kinderhilfeverein Magita hat sich dort erweitert und im Juni einen zweiten Secondhand-Laden eröffnet. Den ersten Secondhand-Laden in der Bachstraße eröffneten die Verantwortlichen bereits vor 14 Jahren mit der Gründung des Vereins.

Seither haben sich dort zahlreiche Waren angesammelt, die immer wieder dankbare Abnehmer finden. Der Erlös aus dem Angebot kommt benachteiligten Familien mit Kindern zugute. Um mehr Platz zu schaffen sowie neue Angebote anzubieten, hat sich der Verein nun dazu entschlossen, ein weiteres Geschäft zu eröffnen.

Räumungsverkauf im Leder-Bazar

Schließen wird nach 125 Jahren dagegen der Leder-Bazar in der Marktstraße. Im Leutkircher Traditionsgeschäft läuft der Räumungsverkauf, die beiden Inhaber Marie-Luise und Stefano Netti hören altersbedingt auf.

 Schließen wird nach 125 Jahren der Leder-Bazar in der Marktstraße. Im Leutkircher Traditionsgeschäft läuft der Räumungsverkauf.
Schließen wird nach 125 Jahren der Leder-Bazar in der Marktstraße. Im Leutkircher Traditionsgeschäft läuft der Räumungsverkauf. (Foto: Patrick Müller)

„Natürlich tut es uns leid, dass wir das Geschäft nun endgültig schließen, aber irgendwann ist einfach Schluss“, erklärte Marie-Luise Netti beim Start des Räumungsverkaufs.

Aus bereits nach wenigen Monaten

Bereits geschlossen ist das Ladengeschäft von Keramikmeisterin Christine Hübsch in der Katholischen Kirchgasse, das sie dort erst vor wenigen Monaten eröffnet hat.

 Bereits geschlossen ist das Ladengeschäft von Keramikmeisterin Christine Hübsch in der Katholischen Kirchgasse, das sie dort er
Bereits geschlossen ist das Ladengeschäft von Keramikmeisterin Christine Hübsch in der Katholischen Kirchgasse, das sie dort erst vor wenigen Monaten eröffnet hat. (Foto: Patrick Müller)

„Ich hatte einfach zu wenig Zeit und wenn offen war, dann waren nur wenige Kunden da“, erklärt Hübsch. Unter anderem über ihren Online-Shop vertreibe sie ihre Keramikarbeiten aber weiterhin.

Weiterhin mehrere Leerstände gibt es in der nördlichen Marktstraße, wo sich im vergangenen Quartal nichts getan hat.

Auch in den Bahnhofsarkaden sind weiterhin Flächen frei, für die bisher offenbar keine Nachmieter gefunden werden konnten. Unter anderem die große Ladenfläche, wo bis zu diesem Frühjahr eine Euronics-Filiale untergebracht war.

 Die große Ladenfläche, wo bis zu diesem Frühjahr eine Euronics-Filiale untergebracht war, steht nach wie vor leer.
Die große Ladenfläche, wo bis zu diesem Frühjahr eine Euronics-Filiale untergebracht war, steht nach wie vor leer. (Foto: Patrick Müller)
Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie