Drogen und Waffen bei einer Autokontrolle auf der Landesstraße bei Hinznang gefunden

Die Polizei wird bei einer Autokontrolle fündig.
Die Polizei wird bei einer Autokontrolle fündig. (Foto: Symbol: Patrick Pleul/dpa)
Schwäbische Zeitung

Mehrere Waffen und illegales Rauschgift haben Beamte der Verkehrspolizei Kißlegg am Sonntagmorgen bei der Kontrolle eines Autofahrers auf der Landesstraße bei Hinznang entdeckt. Die Polizisten stoppten dessen Auto gegen 11.30 Uhr und gewannen schnell den Eindruck, dass alle drei Insassen des Wagens unter Drogeneinfluss standen, heißt es im Bericht der Polizei. Als ein Drogentest beim 30-jährigen Fahrer den Verdacht bestätigte, musste er die Beamten zu einer Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten. Da er außerdem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und bei ihm sowie dem 29 Jahre alten Beifahrer Betäubungsmittel und mehrere verbotene Messer, ein Wurfstern und eine Patrone aufgefunden wurden, kommen Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Waffen- und Drogenbesitzes auf die beiden zu. Die Fahrt endete für das Trio an Ort und Stelle.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Zumindest im Außenbereich könnten ein negativer Coronatest oder eine Impfbescheinigung bald überflüssig sein, wenn es bei einer

Kreis Ravensburg darf auf weitere Lockerungen hoffen

Der nächste Anlauf: Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Ravensburg ist zum Wochenbeginn laut Robert-Koch-Institut auf 33,3 gesunken und lag damit am Montag den ersten Tag unter 35. Bleibt das bis Freitag so, würden die Corona-Regeln weiter gelockert.

Die Frage ist, ob die Entwicklung diesmal stabil bleibt. Schon mehrfach lag der Kreis unter der Marke von 35, zuletzt Mitte letzter Woche. Die Freude war aber bislang nie von langer Dauer, postwendend gab es wieder mehr Neuinfektionen.

 Oben die Produktmarke, unten die Arbeitgebermarke: neue Typenschilder für MTU-Motoren aus dem Hause Rolls-Royce Power Systems.

Ab Dienstag ist der traditionsreiche Firmenname „MTU Friedrichshafen“ Geschichte

Die Firma MTU Friedrichshafen wird es ab Dienstag nicht mehr geben. Sie heißt künftig Rolls-Royce Solutions GmbH. Der neue Name ist Teil einer neuen Markenarchitektur von Rolls-Royce Power Systems (RRPS), die die Verbundenheit des Motorenbauers mit dem Mutterkonzern Rolls-Royce unterstreichen und einen einstelligen Millionenbetrag kosten soll. Für Kunden und Mitarbeiter ändert sich nichts Wesentliches.

Rolls-Royce wird künftig die alleinige Unternehmens- und Arbeitgebermarke sein.

Mehr Themen