Diese Künstler kommen zum Leutkircher Highmatland Festival

Lesedauer: 7 Min
 Auf der Wilhelmshöhe findet am Samstag, 3. August, wieder das Highmatland-Festival statt.
Auf der Wilhelmshöhe findet am Samstag, 3. August, wieder das Highmatland-Festival statt. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Das Highmatland Festival in Leutkirch hat sich zu einer Institution der Allgäuer Veranstaltungsszene entwickelt. Zum vierten Mal wird die Wilhelmshöhe am Samstag, 3. August, zum Treffpunkt nationaler Top-Acts und vielversprechender, lokaler Newcomer. Headliner der diesjährigen Ausgabe ist der Rüsselsheimer Rapper Mero, teilen die Veranstalter mit.

Es sei im ehrenamtlichen Organisationsteam über zahlreiche Künstler diskutiert worden, heißt es weiter. Man wolle aber auch ein einzigartiges Event bieten, deshalb seien ein neues Design und eine erweiterte Dekoration, die die Festivalstimmung anheizen soll, in Planung.

 Mero ist Headliner beim Highmatland Festival 2019.
Mero ist Headliner beim Highmatland Festival 2019. (Foto: Veranstalter)

Eröffnet wird das Highmatland 2019 vom Kemptener Rapper Wiedmann, dessen Texte Geschichten aus seinem Leben erzählen und stets positive Energie verbreiten, so die Ankündigung. Seine Live-Qualitäten stellte Wiedmann bereits bei der Highmatland-Clubshow 2018 im Alcazar unter Beweis.

Im Anschluss gehört die Bühne DLIA. Die sechs leidenschaftlichen Musiker aus Oberschwaben vereint vor allem Eins: die Liebe zu Soul, Rap und Groove. Dabei sind die erfahrenen Bandmitglieder auch in der Vergangenheit nicht untätig gewesen. Mit ihren Bands performten sie bereits auf den großen Bühnen Deutschlands, zum Beispiel auf dem Southside Festival, Chiemsee Reggae Summer, Das Fest Karlsruhe, Splash Festival, No Stress Festival oder als Support für die Beginner.

„Endlich wird wieder frech angegrüßt – Juicy hat jetzt Groupies, denn er ist bekannt und süß“: So empfängt Juicy Gay auf seinem Debütalbum seine Zuhörer . Musikalisch bewegt er sich zwischen Trap, Cloud Rap, R'n'B, Swag Rap und Boom Bap – schweißtreibende Liveperformance garantiert.

Basecap, Sonnenbrille, Vollbart – schnell ist klar, dass nur MC Fitti gemeint sein kann. Mit seinem Sommerhit „30 Grad“ erschien MC Fitti 2013 auf der Bildfläche und wirklich niemand konnte sich dem Hype entziehen. Nach einer kleineren Auszeit ist er 2019 mit seiner neuen Single „Moini“ zurück und beehrt das Highmatland Festival.

Der nächste Act – Umse – ist ein Kind des Ruhrpotts und ewig Reisender. Umse verkörpert die Werte der alten Schule, vereint Technik und Tiefgang und wir sind sehr froh ihn bei uns in Leutkirch begrüßen zu dürfen.

Lange Zeit wurde der Co-Headliner des Highmatland Festivals geheim gehalten. Nun ist es offiziell. Das Team freut sich die erste Rapperin auf der großen Highmatland-Bühne: die Berliner Sängerin Nura. Die Rapperin hat 2014 mit dem Duo SXTN den großen Durchbruch geschafft. Nun sind beide Künstlerinnen auch solo und mit ihrem ersten Album sehr erfolgreich. Die Künstlerin ist aber nicht nur durch ihre Musik bekannt. Sie setzt sich zudem auch gegen Rechtsextremismus und Homophobie ein. Auch in ihren Texten spiegeln sich ihr Engagement wieder.

Als Hauptact des Abends konnte mit Mero der Rapper der Stunde gewonnen werden. Bereits mit seiner Debütsingle „Baller los“ schaffte es der 18-Jährige auf Platz eins der deutschen Singlecharts. Bis heute wurde das Video zum Song über 80 Millionen Mal auf YouTube angeklickt und millionenfach bei Spotify abgerufen. Auch seine zweite Single „Hobby Hobby“ schoss direkt auf Platz eins, ebenso seine dritte „Wolke 10“, die dazu noch einen Youtube-Rekord brach: 4,4 Millionen Videoaufrufe innerhalb von 24 Stunden. Sein Stil zeichnet sich durch orientalisch angehauchte Refrains sowie den Einsatz von Dubletime aus. Er hat einen guten Flow, eine Stimme mit Wiedererkennungswert, kann singen und trifft dazu mit seinen Songs den heutigen Zeitgeist. Bereits mit 16 Jahren begann Enes Meral, besser bekannt als Mero, mit dem Rappen und hielt sein Talent mit Handyaufnahmen fest. Drei Jahre liegen zwischen den Aufnahmen von damals und heute. Mittlerweile ist der Junge aus dem Handyvideo der Rekordbrecher des Deutschrap und von wenigen Monaten zum Star geworden.

Auch für eine gebührende Aftershow auf der Hauptbühne mit einem bekannten Leutkircher Gesicht ist gesorgt, so der Pressetext: Drummer und Produzent Joe Styppa ist mit seinem Projekt „Jaime“ in aller Munde. Zeitgeist-Sound vom feinsten, technisch ausgereift mit viel Liebe zum Detail. Musik aus purer Energie, die den Lifestyle der Stadt einfängt. Für sein Debütalbum hat Joe Styppa mit diversen Künstlern und Freunden gearbeitet, jeder steuerte seinen ganz speziellen Touch zu dem Projekt bei, unverwechselbar und doch immer neu.

Ergänzend zur Hauptbühne wird auch im großen Zirkuszelt wieder die Post abgehen. Hier treten die drei Gewinner des Onlinevotings auf, für das sich interessierte Newcomer ab sofort anmelden können. Außerdem gibt es im Zelt Punkrock von der Füssener Band Casino Blackout auf die Ohren und zum Tagesabschluss Trap und Hip Hop mit DJ Yez Zir aus Leutkirch und dem Ulmer DJ Montaro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen