Deuchelried siegt in der Nachspielzeit

Lesedauer: 4 Min
 Mit einem Seitfallzieher gelang Deuchelried kurz vor Schluss der Siegtreffer.
Mit einem Seitfallzieher gelang Deuchelried kurz vor Schluss der Siegtreffer. (Foto: Josef Kopf)
Tobias Koch

Der SV Deuchelried bleibt weiter das Maß aller Dinge in der Fußball-Kreisliga A 3: Beim Türk SV Wangen konnte der Spitzenreiter mit 3:2 gewinnen. „Es war ein gutes, ausgeglichenes Spiel. Deuchelried war am Ende einfach effektiver“, resümierte Türk-SV-Trainer Ayhan Tarhan. Der SV Deuchelried ging in der 24. Spielminute in Führung, einen temporeichen Angriff verwertete Jochen Mink zum 1:0. Das 2:0 fiel in der 39. Spielminute, nach einem Konter erzielte Torjäger Michael Burkart den zweiten Treffer für Deuchelried. „Deuchelried hat seine Chancen einfach eiskalt genutzt, wir hatten viele gute Chancen, haben einfach aber zu viele davon liegen gelassen“, ergänzte Tarhan.

Und doch gelang es dem Türk SV Wangen, den Zwei-Tore-Rückstand auszugleichen. Adam Sannoh traf in der 78. Spielminute per Abstauber und erzielte elf Minuten später nach einer Ecke den Ausgleich. Als alles schon auf ein Unentschieden deutete, entschied Torjäger Burkart in der Nachspielzeit per Seitfallzieher das Spiel doch noch für Deuchelried. „Das war natürlich ein Traumtor, von 100 Versuchen klappt das ein Mal, aber es war natürlich klasse gemacht“, erkannte Tarhan an. „Es war von beiden Seiten ein gutes Spiel, toll anzusehen. Es hatte richtigen Derbycharakter, das nicht unverdiente aber glücklichere Ende hatte aber einfach der SVD“, so Tarhan abschließend.

Ein Torfestival gab es derweil in Scheidegg gegen die zweite Mannschaft des FC Wangen: 7:6 lautete der Endstand. Bereits zur Halbzeit lag der FC Scheidegg mit 4:2 vorne, ehe in der zweiten Hälfte die restlichen Tore fielen. Mit dem ein oder anderen Akteur aus der ersten Verbandsliga-Mannschaft konnten die Wangener und der fünfache Torschütze Mario Vila Boa die Niederlage aber nicht abwenden. „Wir waren hinten einfach schlecht und hatten sehr große Probleme. Vorne hatten wir mit Vila Boa aber natürlich einen, der kaum zu halten ist und fünf Tore gemacht hat. Leider hatten wir hinten aber einfach zu große Probleme“, sagte FCW-Trainer Günter Gollinger.

Türk SV Wangen – SV Deuchelried 2:3 (0:2). Tore: 0:1 Jochen Mink (24.), 0:2, 2:3 Michael Burkart (39./90.), 1:2, 2:2 Adam Sannoh (78./89.).

FC Lindenberg – FC Isny 1:1 (0:0). Tore: 0:1 David Berg (65.), 1:1 Markus Proba (76.). Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Ümit Avsar (FCI/Wiederholtes Foulspiel/45.), Rote Karte für Florian Pietschmann (FCL/grobes Foulspiel/80.).

SV Gebrazhofen – TSV Röthenbach 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Adrian Abler (5.), 0:2 Marian Schwärzler (33.), 0:3 Oliver Knapp (62.), 1:3 Florian Netzer (76.).

FV Rot Weiß Weiler II – SV Eglofs 0:1 (0:1). Tor:0:1 Fabian Meroth (11.).

FC Scheidegg – FC Wangen II 7:6 (4:2). Tore: 1:0 Christoph Nußbaumer (22.), 2:0, 3:2, 5:2, 6:2, 7:5 Pius Wilges, 4:2 Nico Haag (43.), 2:1, 2:2, 6:3, 6:4, 7:5 Mario Vila Boa, 6:4 Enes Dermircan (83.).

SC Unterzeil – SV Waltershofen 2:1 (1:0). Tore 1:0 Chris Widler (32.), 1:1 Maximilian Härtl (62.), 2:1 Tobias Heinle (67.).

SV Neuravensburg- TSV Wohmbrechts: Spiel bei Redaktionsschluss nicht beendet.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen