Der SV Herlazhofen legt stark los

Lesedauer: 3 Min

Sechs von acht Tennismannschaften des SV Herlazhofen haben am ersten Spieltag gewonnen.
Sechs von acht Tennismannschaften des SV Herlazhofen haben am ersten Spieltag gewonnen. (Foto: Colourbox)
Schwäbische Zeitung

Sechs von acht Mannschaften des SV Herlazhofen sind erfolgreich in die neue Tennissaison gestartet. Lediglich die zwei Jugendmannschaften blieben ohne Sieg.

Zum ersten Mal seit einigen Jahren nehmen die Jüngsten des SVH wieder beim Kids-Cup teil. Für die Debütanten Marlene Weishaupt, Paul Miller, Gwen Hess und Lara Schäffeler gab es gegen den TC Leutkirch eine 0:6-Niederlage. Ebenfalls eine Niederlage gab es für die Juniorinnen beim TC Berkheim. Einen Punkt holte Janine Däumling. Franciska Merz, Franziska Motz und Verena Weis verloren. Im Doppel holten Merz/Motz noch einen Punkt zum 2:4.

Ersatzgeschwächt, aber sehr erfolgreich sind die Herren 40 in die Saison gestartet. In Berkheim gewann Herlazhofen mit 7:2. Einzelsiegen von Eugen Ringer, Jörg Müller, Franz Stark, Stefan Voigt und Wilfried Schwarz stand nur die Niederlage von Dirk Däumling gegenüber. Mit einem 5:1-Sieg gegen den ESV Friedrichshafen sind die Herren 40 II in die Saison gestartet. Mit Herbert Krug, Berthold Dobelmann, Stefan Veser und Rainer Notz waren alle Einzelspieler erfolgreich.

Die Herren des SVH sind mit einem unerwarteten 9:0-Erfolg gegen Tettnang gestartet. Paul Groseker, Thomas Weber, Eugen Ringer, Daniel Spohr, Jörg Müller und Arjuna Gesenhaus sorgten bereits nach den Einzeln für klare Verhältnisse. Mit einem 7:2-Erfolg sind die Herren II aus Kluftern zurückgekehrt. 5:1 stand es nach den Einzeln durch Siege von Nico Wüst, Georg Sperle, Tobijas Senser, Johannes Weizenegger und Rainer Norrenberg. Nur Noah Binder verlor. Klar mit 5:1 gewann Herlazhofen III gegen den TC Schmalegg. Vier Einzelsiege durch Niklas Schwarz, Bernd Schädler, Manuel Eichmann und Alexander Hermann sorgten bereits für die Entscheidung. Die Damen kehrten mit einem 4:2-Erfolg aus Rot an der Rot zurück. Leonie Weis, Ina Dobelmann und Karin Hepp siegten im Einzel, Schneider/Hepp im Doppel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen