Cineclub Leutkirch zeigt Tragikomödie und Familienfilm

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Der Verein Cineclub Leutkirch hat zwei Filme im Programm, wie aus einer entsprechenden Mitteilung hervorgeht. Von Donnerstag bis Sonntag, 3. bis 6. Oktober, jeweils um 20 Uhr läuft „Das zweite Leben des Monsieur Alain“. In der 110-minütigen Tragikkomödie, das im französischen original mit deutschen Untertiteln gezeigt wird, geht es um Alain – ein Geschäftsmann, wie er im Buche steht: Stets beschäftigt, immer im Stress, arbeiten bis zur Erschöpfung und für Familie und Freunde ist kaum bis gar keine Zeit. Kleinere Schwäche- oder Ohnmachtsanfälle ignoriert Alain gekonnt – erst ein Schlaganfall holt den Manager eines Automobilkonzerns wieder auf den Boden der Tatsachen, da er sich danach in seinem Leben wieder komplett neu orientieren muss.

Am Sonntag Nachmittag läuft um 15 Uhr der Familienfilm „Mein Lotta-Leben – Alles Bingo mit Flamingo!“ In der 94-minütigen Familienkomödie geht es um Lotta Petermann, die ist elf Jahre alt und hat es mit ihrer Familie manchmal nicht leicht: Ihre blöden Brüder ärgern sie Tag ein, Tag aus, ihr Vater Rainer ist immerzu schlecht gelaunt und ihre Mutter Sabine befindet sich gerade auf einem Ayurveda-Trip und arbeitet neuerdings im Meditationsstudio des selbst ernannten Gurus Heiner Krishna. Zum Glück ist ihre beste Freundin Cheyenne immer für sie da, auch wenn es wieder mal zu einer Auseinandersetzung mit ihrer arroganten Mitschülerin Berenike kommt. Als diese eine große Party feiert und Lotta und Cheyenne als einzige nicht eingeladen werden, setzen die beiden Freundinnen alles daran, doch noch einen Weg zu finden, um doch noch irgendwie zur Feier gehen zu können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen