Chor der Heimatpflege und Bläserensemble beim traditionellen Adventssingen

Lesedauer: 2 Min
„Macht auf eure Tore“: Rita Frisch dirigiert den Museumschor, begleitet von Bläsern.
„Macht auf eure Tore“: Rita Frisch dirigiert den Museumschor, begleitet von Bläsern. (Foto: Josef Schmuck)

Unter dem Leitwort „Bereitet dem Herrn den Weg“ hat am Sonntagabend unter Leitung von Rita Frisch das traditionelle Adventssingen gestanden, das nun seit 40 Jahren – mit dem Leutkircher Singkreis beginnend – seine treuen Zuhörer auf Weihnachten einstimmt. Diese versammelten sich mit den Sängern und Musikern wegen des Regenwetters diesmal in der Halle des Museums im Bock, um mit Liedern, Bläsermusik unter Leitung von Anton Mang und dem Gedicht „Mitten im Dunkel“ von Luise Meuser den ersten Advent zu feiern. Der stellvertretende Vorsitzende der Heimatpflege, Matthias Hufschmid, nutzte dabei in seiner Begrüßung die Gelegenheit, am Ende eines ereignisreichen Vereinsjahres „allen zu danken, die sich mit großer Motivation, mit viel Engagement und Kreativität für die Aufgaben und Belange der Heimatpflege eingesetzt haben“. Wie in der winterlichen Natur, die „sich nach innen, in die Wurzeln zurückzieht“, wünschte er den Zuhörern „eine stille Zeit, um in die Tiefe, zum Ursprung des Seins gehen zu können“. Zuvor wurde aber gerne seine Einladung zu gemütlichem Plausch bei Glühwein, Punsch und Früchtebrot angenommen. Foto: Josef Schmuck

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen