Betrunkener beleidigt Beamte und widersetzt sich Platzverweis

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei in Leutkirch musste einen Betrunkenen in Gewahrsam nehmen, der die Beamten dabei wiederholt beleidigte.
Die Polizei in Leutkirch musste einen Betrunkenen in Gewahrsam nehmen, der die Beamten dabei wiederholt beleidigte. (Foto: Symbol: Roland Weihrauch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Um Unterstützung durch das Polizeirevier Leutkirch hat am Samstagmorgen gegen 0.40 Uhr die Besatzung eines Rettungswagens gebeten, die zu einer betrunkenen, kollabierten Person auf einem Spielplatz gerufen worden war.Vor Ort konnte von der Streifenwagenbesatzung laut Polizeibericht allerdings kein medizinischer Notfall festgestellt werden, sondern ein stark alkoholisierter Mann, der sich in einem Streitgespräch mit den anwesenden Personen befand. Um die Auseinandersetzung zu beenden, wurde der betrunkene Mann des Platzes verwiesen. Dieser Aufforderung kam er jedoch nicht nach, sondern beleidigte die Beamten. Da sich der Mann weder beruhigen ließ, noch die Örtlichkeit verlassen wollte, wurde er in Gewahrsam genommen, wobei sich der Tatverdächtige massiv widersetzte, sodass er laut Polizei „auf den Boden abgelegt und die Arme fixiert werden mussten“. Auf dem Weg zum Polizeirevier Leutkirch beleidigte er die Beamten im Fahrzeug weiter, weswegen er nun mit einem Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen muss.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen