Beteiligte schildern unterschiedliche Unfallversionen

Lesedauer: 1 Min
 Symbolfoto
Symbolfoto (Foto: Patrick Seeger/dpa)
Schwäbische Zeitung

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend gegen 16.30 Uhr bei den Bahnhofsarkaden ereignet hat und bei dem ein Gesamtsachschaden von rund 5000 Euro entstanden ist. Ein 78-jährige Autofahrer war rückwärts aus einer Parklücke gestoßen und mit dem Auto einer 56-jährigen Frau zusammengestoßen.

Wie der Autofahrer der Polizei schilderte, sei er nur zur Hälfte aus der Parklücke herausgefahren und habe dann angehalten, als er den Wagen der Frau bemerkte. Diese gab jedoch an, der 78-Jährige sei rückwärts gegen ihr Fahrzeug gefahren und sie habe den Unfall nicht mehr verhindern können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen