„Benzinbettler“ unterwegs

Schwäbische Zeitung

Ein „Benzinbettler“ hat am Sonntagmorgen Autos im Bereich des Eurorasthofes bei Altmannshofen angehalten. Wie die Polizei berichtet, gelang es dem Mann, von einem Vorbeifahrenden etwas Geld zu bekommen, sodass er schon vor dem Eintreffen der Polizeistreife davongefahren war. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor „Benzinbettlern“, bei denen es sich meist um Betrüger handele: „Die Täter spielen eine Notlage oder Panne vor, um so an Geld zu kommen. Bei ihren Forderungen nutzen die Gutmütigkeit anderer bewusst aus. Gehen Sie nicht auf die Forderungen ein und verständigen Sie die Polizei“, heißt es im Polizeibericht.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen