Behindertenbeirat legt Bilanz vor

Lesedauer: 3 Min
Der aktuelle Behindertenbeirat wird am Mittwoch, 11. Juli, seinen Tätigkeitsbericht nach der ersten Amtszeit vorlegen.
Der aktuelle Behindertenbeirat wird am Mittwoch, 11. Juli, seinen Tätigkeitsbericht nach der ersten Amtszeit vorlegen. (Foto: Beirat)
Redaktionsleiter

Vor den anstehenden Neuwahlen für den Behindertenbeirat hat der Leutkircher Gemeinderat Änderungen für die Geschäftsordnung des Gremiums zugestimmt. Nach fünf Jahren endet im Herbst die erste Wahlperiode.

Zur Vorbereitung auf die nächste Amtszeit lädt der Behindertenbeirat interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer öffentlichen Sitzung am Mittwoch, 11. Juli, um 17 Uhr in den historischen Sitzungssaal auf Ebene 4 des Rathauses ein. Bei dieser Sitzung möchte der Behindertenbeirat auf seine Aufgaben aufmerksam machen und dazu einladen, sich für dieses Amt zu bewerben. Auch der Tätigkeitsbericht der ersten Amtsperiode soll dabei präsentiert werden.

Weniger ist mehr: Nicht zuletzt aufgrund der Erfahrungen aus der ersten Amtszeit soll die Größe des Beirats, in dem aktuell noch sechs Personen aktiv sind, verringert werden. Bislang waren sieben bis elf Mitglieder in der Geschäftsordnung als Vorgabe genannt. „Der Beirat setzt sich aus fünf bis sieben Mitgliedern zusammen“, heißt es in der jetzt verabschiedeten neuen Fassung. Die Erfahrungen hätten gezeigt, dass fünf bis sieben Personen das „Maximum für eine effiziente Arbeitsweise“ darstellten. So jedenfalls lautete die Begründung in der Sitzungsvorlage für den Gemeinderat. Änderungen gibt es vor der Neuwahl auch bei der Zusammensetzung der Delegiertenversammlung, die in geheimer Wahl den Behindertenbeirat bestimmt. Damit reagiert die Stadt unter anderem darauf, dass sich seit der letzten Wahl die Zahl der im Gemeinderat vertretenen Fraktionen von sechs auf fünf verringert hat. Jede entsendet ein Mitglied, dazu kommen zwei Abgesandte der Stadtverwaltung, fünf Stimmberechtigte stellt die „AG Behinderung“.

Als Bewerbungsschluss ist der 14. September festgelegt worden. Die Delegiertenversammlung wird am 20. September stattfinden. Der nächste Beirat soll dann in der Gemeinderatssitzung am 8. Oktober formal vom Gemeinderat bestellt werden. „Der Behindertenrat hat eine beratende Funktion für den Leutkircher Gemeinderat und die entsprechenden Ausschüsse. Er unterstützt durch Anregungen, Empfehlungen und Stellungnahmen in allen Fragen, die für Menschen mit Behinderung von Belang sind. Außerdem gibt der Behindertenrat Impulse für die gesetzlich vorgeschriebene Inklusion von Menschen mit Behinderung“, heißt es in der Geschäftsordnung. Das Gremium sei parteipolitisch und konfessionell neutral und unabhängig.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen