Bahnunterführung wird erneut gesperrt

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Bahnunterführung in der Wurzacher Straße muss von Mittwoch, 6., bis voraussichtlich Freitag, 8. November, voll gesperrt werden. Auch in den nächsten Wochen werden, je nach Baufortschritt, weitere Sperrungen notwendig, teilt die Stadt mit. Allerdings seien die Sperrungen nicht immer langfristig planbar, da diese auch von der Wetterlage abhängig sind.

Grund für die Sperrungen sind Arbeiten für den Bau von Lärmschutzwänden entlang der Bahnlinie. Der Bau der Lärmschutzwände wird im Rahmen der Arbeiten zur Elektrifizierung der Allgäubahn notwendig. Die Umleitung erfolgt wieder über die Zeppelinstraße, Memminger Straße und Brühlstraße. Die Durchfahrt von der Karlstraße zum Schleifweg und umgekehrt bleibt frei befahrbar. Für Fußgänger wird eine Umleitung über die Sudetenstraße, Zeppelinstraße, Auenweg, Kunstmühlenweg, Dammweg eingerichtet. Die Unterführung Kunstmühlenweg ist in dieser Zeit begehbar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen