Ayk Irmen hält auch in Val d’Isère gut mit

Lesedauer: 3 Min
 Der Leutkircher Nachwuchsfahrer Ayk Irmen bewies sich auch bei internationaler Konkurrenz.
Der Leutkircher Nachwuchsfahrer Ayk Irmen bewies sich auch bei internationaler Konkurrenz. (Foto: Paul Schmidt)
Schwäbische Zeitung

Ayk Irmen von der SZ Leutkirch ist zum Abschluss der Saison international am Start gewesen und hat auch dort noch einmal eine gute Leistung gezeigt. Im französischen Val d’Isere fanden zum 39. Mal die alpinen Wettbewerbe La Scara statt. An den FIS-Rennen waren weltweit 28 Skinationen mit ihren jungen Talenten bis zu einem Alter von 16 Jahren vertreten.

Für den Nachwuchsfahrer Ayk Irmen von der SZ Leutkirch war dieses Rennen die erste Teilnahme an einem internationalen FIS-Rennen, an dem er für den Deutschen Skiverband an den Start gehen durfte. Es wurde ein Slalom und ein Super-G veranstaltet. Ayk Irmen erreichte von 112 gestarteten Läufern einmal den 23. Platz und einmal den 29. Platz. Im Super-G hatte der Leutkircher einen Rückstand von 1,64 Sekunden auf den ersten Platz und zeigte damit, dass er sich auch international im Bereich der guten Nachwuchsfahrer platzieren kann. In den beiden sehr anspruchsvollen Slalomläufen blieb er im zweiten Durchgang unter seinen Erwartungen, platzierte sich aber am Ende dennoch als bester deutscher Teilnehmer. Die Ausfallrate war in den beiden Slalomläufen mit 50 Läufern sehr hoch.

Zwischen den beiden Renntagen fand am Abend der Einmarsch der Nationen statt, wofür ein Teil der Innenstadt von Val d’Isère abgesperrt wurde. Bei den anschließenden Siegerehrungen bekamen die Sieger der Wettbewerbe so viel Schokolade, wie ihr eigenes Körpergewicht beträgt. Das Gewicht wurde bei der Siegerehrung mit einer eigens angefertigten Holzwaage ermittelt. Alle angereisten Mannschaften durften sich übrigens als Gast von Val d’Isère fühlen – alle Aufenthaltskosten wurden laut Mitteilung von dem bekannten französischen Skiort übernommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen