Auf Skirollern erfolgreich

Die Teilnehmer der TSG-Skiläuferzunft mit ihren Urkunden.
Die Teilnehmer der TSG-Skiläuferzunft mit ihren Urkunden. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Für die Langläufer der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch haben zwei Skirollerrennen der SSV-Cup-Serie des Schwäbischen Skiverbandes stattgefunden.

Auf den für die Leutkircher ungewohnten zweirädrigen Rollskiern wurde dennoch zwei Podestplätze, Julian Günther (Platz zwei) und Jonas Reich (Platz drei) erlaufen, Michl Mendler auf Platz vier und Gregor Heinz auf Platz fünf komplettierten das Ergebnis in der S14. Rosa-Lina Schneider landete in der S14 mit Platz sechs im Mittelfeld, Oliver Heinz belegte in der S16 Platz vier.

Beim Skatingrennen zeigten die Leutkircher Langläufer, dass sie trotz der erschwerten Bedingungen im vergangenen Jahr gut trainiert haben. In der S14 belegten gleich drei Leutkircher die Plätze auf dem Podest. Es siegte Jonas Reich vor Julian Günthner und Michl Mendler. Rosa-Lina Schneider lief in der S 14 auf den dritten Platz, ebenso wie Moritz Moosmayer in der U20. Ein gutes Rennen gelang Annette Ammann mit Platz drei in der Damenklasse.

In Oberhof standen für Philipp Moosmayer die ersten beiden Wettkämpfe zum Deutschlandpokal auf dem Programm. Beim sehr anspruchsvollen Berglauf über 7,5 Kilometer belegte er in der U18 den zwölften Platz. Beim Skirollerrennen über 15 Kilometer landete er mit Platz 18 im Mittelfeld.

Sehr erfolgreich startete Philipp Moosmayer mit seinem Team (Trailrun, Rennrad, Berglauf, Alpinlauf, Mountainbike, Straßenlauf) bei der Grüntenstafette. Er siegte völlig überraschend im Alpinlauf, sein Team belegte als Außenseiter den dritten Platz unter 96 gestarteten Mannschaften.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen