Auch „Illerdixie“ kommt zur Offenen Bühne

Lesedauer: 2 Min
 Die Sieben-Mann-Band „Illerdixie“ entführt die Zuhörer nach New Orleans.
Die Sieben-Mann-Band „Illerdixie“ entführt die Zuhörer nach New Orleans. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Die Offene Bühne im Bocksaal in Leutkirch garantiert auch am Freitag, 7. Dezember, einen entspannten Konzertabend mit vielfältiger Musik. Das versprechen die Veranstalter in ihrer Ankündigung.

Veronika Läpple steht für das Lied in verschiedenen Sprachen, bisher gab es jiddisch, englisch, französisch, deutsch und finnisch, da dürfen die Besucher laut Pressemitteilung gespannt sein. Arno Bühler begleitet seine alternativen Popsongs in deutscher Sprache auf der akustischen Gitarre. „Zupf & Hupf!“ macht einen musikalischen Ausflug ohne Worte in den internationalen Folk, angereichert mit deutschen alternativen Volksliedern á la „Volkssänger“ Hannes Wader. Die Sieben-Mann-Band „Illerdixie“ entführt die Zuhörer nach New Orleans ins Dixie-Land. Seit nunmehr zehn Jahren swingt die Band im Allgäu und dem angrenzenden Ausland in gepflegtem Dixie-Sound im traditionellen New-Orleans-Stil.

Ergänzt wird die klassische Dixiebesetzung mit Schlagzeug, Tuba, Banjo, Trompete, Posaune, Klarinette und Saxofon durch eine weibliche Altstimme. Otmar Bühler gibt am Banjo den Takt an. Überraschen wird auch die Band „Seltsamslos“ mit der Sängerin Jasmin Mohn, dem Schlagzeuger Martin Schoder mit eigenen Liedern und Coversongs. Auch die Hausband „Feelin’ Alright“ ist dabei. Die Offene Bühne beginnt um 19.30 Uhr im Bocksaal in Leutkirch. Der Eintritt ist frei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen