Ära Landwirtschaft verabschiedet sich

Lesedauer: 2 Min
Die zehn abgehenden Prüflinge tragen einen „Landwirts-Mundschutz“.
Die zehn abgehenden Prüflinge tragen einen „Landwirts-Mundschutz“. (Foto: GSS)
Schwäbische Zeitung

Nach 46 Jahren endet an der Geschwister-Scholl-Schule Leutkirch (GSS) eine Ära. Es werden keine Landwirte mehr ausgebildet.

Der Strukturwandel hat es laut Pressemitteilung mit sich gebracht, dass die vergangenen Jahre im Württembergischen Allgäu die Anzahl der Auszubildenden in der Landwirtschaft immer mehr zurückging und sich Kleinklassen bildeten. Dies habe mit dazu geführt, dass Klassen von Leutkirch und Ravensburg am Beruflichen Schulzentrum Wangen im Allgäu (BSW) zusammengeführt werden. Am BSW ist ab dem kommenden Schuljahr 20/21 die Ausbildung der Landwirte für den ganzen Landkreis Ravensburg unter einem Dach.

Da in diesen Tagen keine Abschlussfeier stattfinden kann, sei mit der Zeugnisübergabe das Schuljahr zu Ende gegangen, heißt es. Das Foto zeige die zehn abgehenden Prüflinge mit „Landwirts-Mundschutz“. In der Mitte stehen mit den Urkunden die beiden Preisträger Larissa Einsiedler aus Willerazhofen und Lukas Weber aus Humbrechts bei Wangen, Sie hätten ein Zeugnis mit einer Eins vor dem Komma entgegen nehmen können. Foto: GSS

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade