53. Internationaler Allgäuflug der Fliegergruppe Leutkirch

Lesedauer: 2 Min
 Die Fliegergruppe Leutkirch lädt zum Allgäuflug ein.
Die Fliegergruppe Leutkirch lädt zum Allgäuflug ein. (Foto: Heinz Mauch)
Schwäbische Zeitung

Rund 30 Motor-Reiseflugzeuge, Motorsegler und Ultraleichtflugzeuge werden am Samstag, 11. Mai, den Verkehrslandeplatz Leutkirch-Unterzeil beim 53. Internationalen Allgäuflug der Fliegergruppe Leutkirch bevölkern. Mit diesem Wettbewerb wird gleichzeitig die Saison in der Navigationsfliegerei eröffnet, erwartet werden Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, so die Fliegergruppe Leutkirch in einer Mitteilung. Etliche Teilnehmer werden bereits am Freitag, 10. Mai, erwartet. Spannend für die Zuschauer am Flugplatz werden die Starts am Samstag, wo eine Vielzahl von verschiedenartigen Luftfahrzeugen ab 12 Uhr „auf Strecke“ geht. Zuvor gibt es für die Besatzungen eine ausführliche Einweisung in den Wettbewerbsverlauf und eine Wetterberatung, das sogenannte „Briefing“, und die Aushändigung der Flugplanungsblätter mit den aufzufindenden Wendepunkt- und Streckenfotos. Vorgesehen ist eine Route, die Oberschwaben mit dem Allgäu, die Donau und die Iller umfasst. Eine kurze Zwischenlandung mit Aufsetzen und Durchstarten ist auf dem Flugplatz Illertissen geplant. Letzte Anstrengungen werden von den Piloten schlussendlich noch in Unterzeil gefordert, wo diese nach etwa zwei Stunden ihre Ziellandefertigkeiten unter Beweis stellen können. Ein Festabend mit der Siegerehrung des unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle stehenden Allgäufluges schließt im Feuerwehrhaus Unterzeil den seit 1962 bestehenden Wettbewerb der Fliegergruppe Leutkirch ab. Foto: Heinz Mauch

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen