Zugausfälle zwischen Memmingen, Lindau und Aulendorf bis mindestens Freitag

Lesedauer: 2 Min
 Aufgrund des Wetters fallen viele Züge im Allgäu aus.
Aufgrund des Wetters fallen viele Züge im Allgäu aus. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand)
Schwäbische Zeitung

Auf der Zugstrecke zwischen Memmingen, Lindau, und Aulendorf ist laut Bahnmitteilung vom Mittwochnachmittag weiterhin nur ein eingeschränkter Zugverkehr möglich. Grund sind starke Schäden an Fahrzeugen durch Schnee und Eis.

Ein Busersatzverkehr ist eingerichtet, der die gleiche Abfahrtszeit wie die entfallenden Züge hat. Die Deutsche Bahn schätzt, dass dieser Zustand bis einschließlich Freitag anhalten wird.

Am Mittwochvormittag hatte die Bahn gemeldet, dass der Zugverkehr auf der Strecke Memmingen - Sigmaringen mit dem Betriebsbeginn wieder komplett aufgenommen werde. Zuggäste müssten aber weietrhin mit Verzögerungen rechnen.

Auf der Relation Memmingen - Lindau und Lindau -Aulendorf sei auch weiterhin nur ein eingeschränkter Zugverkehr möglich. Die entfallenden Züge werden durch Busse ersetzt. Mehrere Zugverbindungen am Mittwochmorgen wurden allerdings ersatzlos gestrichen - ohne Schienenersatzverkehr.

Weitere Informationen zu Verzögerungen und Zugausfällen gibt es in der Fahrplanauskunft auf www.bahn.de sowie unter www.bahn.de/ris. 

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen