Trotz Regen zu schnell auf der A 96 gefahren

Lesedauer: 1 Min
 Viele Fahrer waren am Sonntagvormittag zu schnell auf der A 96 unterwegs.
Viele Fahrer waren am Sonntagvormittag zu schnell auf der A 96 unterwegs. (Foto: Matthias Becker)
Schwäbische Zeitung

Kisslegg (sz) - Auf dem Streckenabschnitt der A 96 in Höhe Kißlegg gilt bei Regen eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometer pro Stunde. Laut einer Pressemitteilung der Polizei haben Beamte des Verkehrsdienstes dort am Sonntagvormittag zwischen 09.30 und 11.15 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und nahezu 60 Fahrer gemessen, die trotz Regens teilweise deutlich zu schnell fuhren. Insgesamt überschritten von 820 gemessenen Fahrzeugen 130 Verkehrsteilnehmer die Höchstgeschwindigkeit, drei Fahrer wurden sogar mit 151, beziehungsweise 142 und 134 Kilometer pro Stunde gemessen. Während 72 Fahrer nun ein Bußgeld erwartet, kommen bei 58 Autofahrern noch ein Fahrverbot und Punkte in Flensburg hinzu.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade