Polizei stoppt überladenes Gespann

Lesedauer: 1 Min
 Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren bei den zuständigen Behörden eingeleitet. Zur Sicherung der zu erwartenden Bußgelde
Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren bei den zuständigen Behörden eingeleitet. Zur Sicherung der zu erwartenden Bußgelder wurde eine Sicherheitsleistung erhoben. (Foto: Symbol: dpa)
Schwäbische Zeitung

Deutlich überladen gewesen sind das Zugfahrzeug und der Anhänger eines Gespanns, das Beamte der Verkehrspolizei Kißlegg am Donnerstag gegen 14.45 Uhr auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Kißlegg und Leutkirch-Süd feststellten. Das zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs war laut Bericht um 28,6 Prozent, das des Anhängers um 27,7 Prozent überschritten. Der 45-jährige Fahrer des Gespanns mit Wohnsitz in einem osteuropäischen Mitgliedsstaat der Europäischen Union konnte zudem nicht alle erforderlichen Kontrollblätter über die zurückliegenden Fahrzeiten vorlegen. Gegen ihn wurden Bußgeldverfahren bei den zuständigen Behörden eingeleitet. Zur Sicherung der zu erwartenden Bußgelder wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen