Polizei fahndet nach Kißlegger Spielhallenräuber

Lesedauer: 2 Min
Der Kißlegger Spielhallenräuber.
Der Kißlegger Spielhallenräuber. (Foto: Polizei)
Schwäbische Zeitung

Das Landeskriminalamt Baden-Württemberg fahndet inzwischen per Bild im Internet nach dem Spielhallenräuber von Kißlegg.

Der Unbekannte hatte in der Nacht zum 25. Juni eine Spielothek in Kißlegg in der Bahnhofstraße überfallen, wie die SZ berichtete. Dabei lauerte er einer 31-Jährigen auf und bedrohte sie mit einer Pistole. Total verängstigt ließ die Frau den Täter in die Spielothek und öffente den Tresor. Der Täter floh daraufhin mit Beute in unbekannter Höhe Richtung Schloßpark.

Der Mann soll 20 bis 25 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß und sehr schlank sein. Er sprach deutsch mit schwäbischem Akzentund trug ein weißes oder hellgraues Sweatshirt mit Kapuze. Die Pistole war klein und hatte einen dünnen, runden Lauf.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Ravensburg, Telefon 0751 / 8034444, entgegen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen