Kuh Alma bringt den Sieg bei der Oskar-Farny-Kuh-Lotterie

Lesedauer: 3 Min

Hier hat Kuh Alma ins Volle getroffen. Für einen Loskäufer stand sie zur richtigen Zeit auf dem passenden Feld und brachte dem
Hier hat Kuh Alma ins Volle getroffen. Für einen Loskäufer stand sie zur richtigen Zeit auf dem passenden Feld und brachte dem Gewinner 500 Euro ein. (Foto: Claudia Bischofberger)
Claudia Bischofberger

Ergebnisse des Oskar-Farny-Turniers

12. Elfmeterturnier

45 teilnehmende Mannschaften

1. FC Tscholabombe

2. Tu trinksch eh nix

3. Team Ackergaul

E-Jugendturnier

1. SV Wolfegg

2. TSV Ratzenried

3. FC Wangen

F-Jugendturnier

1. FC Lindenberg

2. SV Aichstetten

3. SG Kisslegg

Bambiniturnier - gibt es keine Platzierung da im Freundschaftsmodus keine Ergebnisse gezählt werden (clbi)

Einklappen  Ausklappen 

Das ganze Wochenende Fußball unter blauem Himmel und dazu noch ein buntes Programm, das jung und alt auf seine Kosten kommen ließ. So wurde das 30. Oskar-Farny-Turnier der Fußballabteilung des SV Edelweiß ein voller Erfolg. Und Dank Kuh Alma wurde ein Losverkäufer um 500 Euro reicher.

Bereits am Freitagabend bildete ein Elf-Meter-Schießen den Auftakt. 45 bunt gemischte Mannschaften versuchten in fünfer-Gruppen ihr Glück das Runde ins Eckige zu bekommen. Die Mannschaften kämpften bis in die späten Abendstunden um den begehrten Wanderpokal. Wer nach solch schweißtreibenden Aktionen noch den Durst stillen wollte, für den war im Zelt noch die Bar geöffnet. Der Samstag stand dann ganz im Zeichen des Fußballs. Verschiedene Bambini-Gruppen spielten auf dem Kleinspielfeld im Freundschaftsmodus gegeneinander. Die Teilnehmer kamen aus ganz Oberschwaben und auch aus dem benachbarten Bayern.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war das Kuhlotto. Punkt 18 Uhr standen drei Kühe des benachbarten Bauern auf dem Feld und scharrten mit den Hufen. Dem Gewinner der restlos ausverkauften Lose winkte ein Geldpreis von 500 Euro. Dafür musste Kuh Alma, die die Nummer eins hatte auf einem dem Los entsprechendem Feld stehen und ihr Geschäft verrichten. Kuh Berta mit Nummer zwei brachte auf diese Weise 200 Euro ein und Kamilla mit Nummer drei 100 Euro. Daneben gab es noch 80 Sachpreise von verschiedenen Sponsoren. Für die Sachpreise galt es, welche Kuh mit den Hinterbeinen im 20 Sekunden-Takt auf einem bestimmten Feld stand. Ein Publikum aus jung und alt verfolgte gespannt das Geschehen, begleitet von den schlagfertigen Kommentaren des Moderators. „Der Erlös der Lose kommt dem Verein zu Gute, der davon dringend benötigte Anschaffungen macht,“ erklärte Thomas Elison, Leiter der Abteilung Fußball.

Schließlich wurden nach und nach durch die Kuhfladen die ersten drei Gewinner ermittelt und währen die Kühe zurück in den heimischen Stall gehen durften, spielte auch schon die Musikkapelle Widdum aus Waltershofen auf und sorgte für Stimmung und gute Laune im Festzelt. Am abschließenden Sonntag spielten noch die E- Junioren am frühen morgen, den Abschluss bildeten die F-Junioren.

Ergebnisse des Oskar-Farny-Turniers

12. Elfmeterturnier

45 teilnehmende Mannschaften

1. FC Tscholabombe

2. Tu trinksch eh nix

3. Team Ackergaul

E-Jugendturnier

1. SV Wolfegg

2. TSV Ratzenried

3. FC Wangen

F-Jugendturnier

1. FC Lindenberg

2. SV Aichstetten

3. SG Kisslegg

Bambiniturnier - gibt es keine Platzierung da im Freundschaftsmodus keine Ergebnisse gezählt werden (clbi)

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen